ADFC: An Umfrage für Radschnellweg teilnehmen

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim/Friedberg (pm). Der ADFC Bad Nauheim/Friedberg hat in seiner Mitgliederversammlung dieser Tage in der Stadthalle Friedberg Gert Hullen in seinem Amt als Vorsitzender für weitere zwei Jahre bestätigt, berichtet der Verein in einer Pressemitteilung. Für den vakanten Posten des stellvertretenden Vorsitzenden wurde Rainer Maria Hohmann gewählt.

Kassierer ist weiterhin Herbert Denfeld. Als Beisitzer fungieren Sigrid Wabrauschek, Karl-Ullrich Hiller, Detlef Ulherr und Ulrike Fuchs.

»Rad fahren ist weiterhin im Trend als umweltfreundliches Verkehrsmittel und als Sportgerät. Daraus resultieren auch die Mitgliederzahlen des ADFC, welche weiterhin einen positiven Trend aufzeigen«. teilt der Verein mit. Die vom ADFC angebotenen Touren, die auch Nichtmitgliedern offenstehen, wurden gelobt. Diskutiert wurde, ob die Touren in Zukunft noch zielgerichteter auf den Radtyp (E-Bike oder normales Rad) ausgelegt werden sollten.

Die Machbarkeitsstudie für eine Radschnellverbindung Butzbach-Frankfurt (FRM6) wird vom Regionalverband Frankfurt RheinMain in Kooperation mit dem Wetteraukreis und den Anliegerkommunen derzeit erarbeitet. Die möglichen Trassenvarianten werden in einer Online-Befragung den Bürgern vorgestellt. Der ADFC Bad Nauheim/Friedberg ruft dazu auf, dass viele an der Befragung teilnehmen. Deshalb hat der ADFC auf seiner Homepage einen Link zu der Befragung eingerichtet. Die Homepage ist unter https://www.adfc-badnauheim-friedberg.de zu erreichen. Die Befragung läuft bis zum 14. November.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare