+
Prinz Felix I. (10) und Prinzessin Clarissa I. (11) sind in diesem Jahr das Bad Vilbeler Kinderprinzenpaar. Die beiden Hoheiten freuen sich besonders auf ihre Fahrt auf dem Festwagen beim Rosenmontagsumzug. FOTO: LUKAS SCHÄFER

Audienz beim Kinderprinzenpaar

Bad Vilbel(lsf). So wie Clarissa (11) schwärmen viele junge Mädchen davon, einmal Karnevals-Prinzessin zu sein. Daher ist es auch kein Problem für die Bad Vilbeler Sandhasen, eine Prinzessin für das Kinderprinzenpaar zu finden. Bei Jungs sieht das etwas anders aus. "In dem Alter ist Jungs alles peinlich. Sich als Karnevalsprinz in der Öffentlichkeit zu präsentieren, das geht gar nicht", sagt Horst Hilling, Pressesprecher der Fidelen Sandhasen. Doch in diesem Jahr ist das anders. Prinz Felix I. (10) hat nämlich ein Vorbild: "Mein großer Bruder war auch schon Kinderprinz. Es war beeindruckend, ihn als Prinz zu sehen. Daher wollte ich das auch unbedingt." Für Clarissa geht ein großer Wunsch in Erfüllung. "Ich habe das sehr oft bei Freunden gesehen, wie toll die auf der Bühne tanzen. Daher wollte ich auch gerne Prinzessin sein."

Prinz Felix I. und Prinzessin Clarissa I. repräsentieren in dieser Saison alle jungen Narren aus Bad Vilbel. Wie es sich für ihr Amt gehört, sind sie mit festlichen Gewändern und wichtigen Orden geschmückt. Eine festgeschriebene Kleiderordnung gibt es für die Hoheiten aber nicht. Stolz erzählen sie, was sie in dieser Saison schon alles erlebt haben. "Wir waren am 11. November beim Bürgermeister", sagt Clarissa. Doch ausgerechnet am höchsten Festtag der Narren musste Felix krankheitsbedingt passen. "Meinen Teil hat dann unsere Betreuerin Frau Schlüter übernommen."

Große Vorfreude auf Rosenmontag

Wer das wichtige Amt des Kinderprinzenpaares übernimmt, entscheidet sich mit der Zeit im Verein. "Im Laufe der Jahre haben sich die Hoheiten zu einer schönen Tradition im Karnevalsverein entwickelt", sagt Hilling.

Doch mit dem Amt sind auch wichtige Pflichten verbunden. Am vergangenen Wochenende waren Felix und Clarissa auf Dienstreise in Wiesbaden, um Ministerpräsident Volker Bouffier und seiner Frau im Schloss Biebrich einen Orden zu übergeben.

Bis die Saison am Rosenmontag ihren Höhepunkt erreicht, stehen für Prinz Felix I. und Prinzessin Clarissa I. noch viele wichtige Termine an. Dazu gehören die Kostümsitzung der Fidelen Sandhasen, die heutige Black and White Party im Hasenstall oder auch der Besuch im Haus der Begegnung am 20. Februar. "Unser Prinzenpaar ist viel beschäftigt", sagt Hilling.

Bei all diesen Terminen ist es nicht einfach, Schule und öffentliche Auftritte zu verbinden. "Leider haben wir für unsere Auftritte nicht frei, sondern müssen ganz normal zum Unterricht und Hausaufgaben erledigen. Nur am 11. November und Rosenmontag haben wir schulfrei", erklärt Clarissa. Teilweise wissen auch die Lehrer nicht, dass Felix und Clarissa das amtierende Kinderprinzenpaar sind. Schule ist generell auch in der Karnevalszeit wichtig. "Eigentlich hatte sich zunächst ein anderes Mädchen als Prinzessin gemeldet. Sie hatte aber keine Zeit, die öffentlichen Auftritte wahrzunehmen. Daher wurde Clarissa zur Prinzessin, was sie auch sehr gefreut hat", erklärt der Pressesprecher.

Der schönste Termin für das Prinzenpaar ist der große Rosenmontagsumzug durch die Stadt. "Da werden wir auf einem eigenen Wagen durch Bad Vilbel fahren", sagt Felix. In seinem Bekanntenkreis wird sein Auftritt beim Umzug wahrscheinlich zur Überraschung werden, denn nicht jeder weiß, dass er in diesem Jahr Kinderprinz ist. "Ich habe das nicht so vielen Leuten erzählt. Nur meinen Freunden." Clarissa hingegen bekommt Besuch von ihrer ganzen Familie. "Sogar aus Köln kommt mein Besuch zum Umzug." Wenn das keine Ehre ist, denn für die Rheinländer ist der Rosenmontagsumzug in der Domstadt eigentlich ein absolutes Muss. Das weiß auch Clarissa: "Kinderprinzessin ist man ja auch nicht so oft."

Bis zum großen Tag gilt es aber noch wichtige Details für den Umzug zu klären. Wie winkt eine Prinzessin vom Festwagen den Narren zu? Welche Haltung nimmt ein Prinz auf dem Wagen ein? Und natürlich: Welche Süßigkeiten werden vom Festwagen geworfen? Zum Glück ist bis dahin ja noch etwas Zeit. Bevor am Aschermittwoch das närrische Treiben sein Ende findet, möchte das Prinzenpaar seine Amtszeit in vollen Zügen genießen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare