Altenstadthalle mit Defibrillator ausgestattet

  • schließen

Zu einer Spendenübergabe, die Leben retten kann, kam der Vorsitzende der Altenstädter Gesellschaft für Geschichte und Kultur (AGGK), Hans Erich Seum, kürzlich ins Rathaus Altenstadt. Er hatte einen automatischen externen Defibrillator (AED) für die Altenstadthalle dabei, den er an Bürgermeister Norbert Syguda übergab.

Zu einer Spendenübergabe, die Leben retten kann, kam der Vorsitzende der Altenstädter Gesellschaft für Geschichte und Kultur (AGGK), Hans Erich Seum, kürzlich ins Rathaus Altenstadt. Er hatte einen automatischen externen Defibrillator (AED) für die Altenstadthalle dabei, den er an Bürgermeister Norbert Syguda übergab.

Nun hängt der AED neben der Eingangstür im Foyer der Altenstadthalle. Durch die Entwicklung bedienungsfreundlicher, fast automatisch arbeitender Geräte kann die Defibrillation jetzt auch durch ungeschulte Ersthelfer durchgeführt werden.

Die Hausmeister der Hallen hatten bereits eine Einweisung zur Benutzung dieses Geräts. Die einhellige Meinung: Die Benutzung ist sehr einfach und selbsterklärend. Der plötzliche Herztod führt unbehandelt innerhalb von Minuten zum Tode. Altenstadt ist durch diese Spende ein bisschen sicherer geworden. (Foto: pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare