1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Altenstadt

Zu schnell und ohne Gurt

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

dab_schule_160922_4c
Auch in der Waldsiedlung hat die Polizei eine Kontrollstelle aufgebaut. © Polizeipräsidium Wetterau

Altenstadt (pob). Vor wenigen Tagen hat das neue Schuljahr begonnen; Premiere für eine Vielzahl frischgebackener Abc-Schützen. Das haben Ordnungshüter der Büdinger Polizeistation zum Anlass genommen, gemeinsam mit ihren Kollegen der Ordnungspolizei Verkehrsteilnehmer in der Nähe einiger (Grund-)Schulen auf diesen Umstand hinzuweisen und die Verantwortung eines jeden Einzelnen zu betonen.

Lkw-Verbot ignoriert

»Wir erhielten durchweg positive Resonanz«, fasst Polizeioberkommissarin Sabine Willwoldt die Aktion zusammen. Altenstadts Schutzfrau vor Ort hatte in einigen Bürgergesprächen erfahren, dass man sich solche Kontrollen wünscht. »Selbst ein Gros derjenigen Verkehrsteilnehmer, auf die wegen festgestellter Verstöße ein Verwarn- oder Bußgeld zukommt, hieß die Kontrollen gut und wichtig. Viele bedankten sich gar für unsere Arbeit.«

In der Waldsiedlung hatten sich die Ordnungshüter in der Nähe zweier Bushaltestellen postiert. Dort kontrollierten sie die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer u. a. mit einer »Laserpistole«.

Zwischen 7 und 9.30 Uhr ertappten die Beamten 15 Fahrzeugführer, die im Bereich Eichbaumstraße/Herrnstraße zu schnell unterwegs waren. Zehn Fahrzeuginsassen, sowohl Eltern als auch Kinder, hatten den Sicherheitsgurt nicht bzw. nicht richtig angelegt. Drei Lastwagen waren auf der Straße trotz Verbots unterwegs. Nach Schulschluss, von 12 bis 13.30 Uhr stellte man acht Gurtverstöße fest, teils auf den vorderen Plätzen, aber auch auf der Rückbank. Außerdem hatten sich wieder sechs Lkw in den für sie gesperrten Bereich »verirrt«.

Insgesamt überprüften die Ordnungshüter in der Waldsiedlung gut 80 Fahrzeuge sowie deren Insassen. Im gleichen Zeitraum kontrollierten weitere Beamte in der Fritz-Kreß-Straße (Janusz-Korczak-Schule) und in der Schillerstraße (Limesschule). An die Schulanfänger verschenkten die Beamten Warnwesten und Reflektorbänder, die der besseren Sichtbarkeit im Straßenverkehr dienen sollen.

Auch interessant

Kommentare