koe_Limesneu_230221_4c
+
Mit diesem Foto aus Vor-Corona-Zeiten sind die Besucher beim ersten virtuellen Tag der offenen Tür an der Limesschule willkommen geheißen worden.

Virtuell ins Gespräch gekommen

  • vonRedaktion
    schließen

Altenstadt (pm). Da der obligatorische Tag der offenen Tür der Limesschule aufgrund der aktuellen Corona-Situation nicht in gewohnter Form stattfinden konnte, stellte sich die weiterführende Schule den Viertklässlern und ihren Eltern vor Kurzem erstmals digital vor.

Über zahlreiche Videos, Fotos und Informationen hätten Interessierte einen authentischen Einblick in den Schulalltag an der Gesamtschule erhalten, heißt es in einer Pressemitteilung der Schule. Die gesamte Schulgemeinschaft habe viel Zeit und Mühe in die Erarbeitung der verschiedenen Elemente investiert. Bereits zur Halbzeit, nach etwa anderthalb Stunden, konnte Schulleiterin Andrea Schubert guten Gewissens sagen: »Das hat sich gelohnt.«

Auch individuelle Fragen konnten beantwortet werden. »Wir wollten es nicht bei der kommunikativen Einbahnstraße belassen, sondern die virtuellen Kommunikationsmittel nutzen und die Eltern - und vor allem natürlich auch die angehenden Fünftklässler - zu einem Gespräch per Videokonferenz einladen«, erklärt Schubert. Die Resonanz auf das Angebot sei enorm gewesen. »Die drei Stunden vergingen wie im Fluge. Gespräch reihte sich an Gespräch«, blickt die Schulleiterin zurück.

Viele Besucher, wenig Probleme

Dass sich die Besucher beim digitalen Tag der offenen Tür gut informiert fühlten, bekamen Lehrkräfte und Schulleitungsmitglieder bei ihren Livegesprächen des Öfteren mitgeteilt. »Großartig«, »einfach unglaublich«, »sehr beeindruckend«, »mehr als wir von ›online‹ erwartet hatten«, seien nur einige Wertungen aus Sicht der Eltern gewesen, so Schubert.

Am Ende des ersten digitalen Tags der offenen Tür durften sich die Mitwirkenden über eine gelungene Veranstaltung mit hohen Besucherzahlen und geringen technischen Problemen freuen.

Wie Schubert informiert, kann die virtuelle Pinnwand, die über die neue Homepage der Schule (www.limes.schule) einsehbar ist, mit allen Inhalten auch in den nächsten Wochen noch von Eltern und Grundschulkindern als Informationsquelle genutzt werden. Darüber hinaus bietet die Schulleitung auch weiterhin individuelle Gesprächstermine an. »Wir bemühen uns trotz der herausfordernden Lage, die Eltern der Grundschüler bestmöglich zu informieren und zu beraten«, unterstreicht die Schulleiterin.

In die Limesschule persönlich hinein geht es am Tag der offenen Tür nicht. Ein Online-Angebot soll dennoch bei der Orientierung helfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare