Tritt Altenstadt Verband bei?

  • vonRedaktion
    schließen

Altenstadt (pm). Die Gemeindevertreter kommen am Freitag, 4. September, um 20 Uhr im Gemeinschaftsraum der Altenstadthalle zusammen. Dann steht auch der Beitritt der Gemeinde zum Regionalverband Frankfurt/Rhein-Main auf der Tagesordnung.

Die SPD-Fraktion spricht sich in einer Pressemitteilung für diesen Schritt aus. Die Vorbehalte seitens der Grünen und von Teilen der CDU seien nicht nachvollziehbar. SPD-Fraktionsvorsitzender Jan Voß: »Dieser Beitritt ist von zentraler Bedeutung für die Gemeinde Altenstadt.« Er ermögliche beispielsweise eine effizientere Planung von Wegenetzen für die E-Mobilität, von behindertenfreundlichen Straßenmaßnahmen sowie überörtlicher Grün- und Freiflächen.

»Eine Gemeinde wie Altenstadt kommt schnell an die Grenzen des Machbaren, wenn sie das alles selbst bewerkstelligen will. Es ist weltfremd zu glauben, dass wir ein Wegenetz bis nach Frankfurt besser planen könnten als der zuständige Verband«, sagt Voß. Zudem gehöre Altenstadt »eindeutig« zur Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main. Deshalb sei der Beitritt zur Planungsversammlung zwingend. Voß: »Das ist kommunale Selbsthilfe.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare