Auf den Spuren der Herren von Höchst

  • vonred Redaktion
    schließen

Altenstadt(pm). Es muss eine bunte Gesellschaft gewesen sein, die sich im Mai 1268 in der Burg zu Höchst an der Nidder zusammengefunden hatte, um eine Schenkungsurkunde vor Zeugen offiziell zu besiegeln. Anschließend wurde sicher auch kräftig gefeiert.

Auf die Spuren dieser mittelalterlichen Gesellschaft begibt sich eine etwa dreieinhalbstündige Rundwanderung über vier Altenstädter Ortsteile. Auf einer Strecke von etwa acht Kilometern werden von der Natur- und Kulturführerin Annette Miksch am Sonntag, 18. Oktober, viele Fragen zu den Rittern und ihrer Zeit beantwortet.

Treffpunkt ist um 14 Uhr in Altenstadt auf dem P+R-Platz am Bahnhof. Eine Anmeldung ist erforderlich: entweder per E-Mail an anmi@natur-kultur -wetterau.de oder unter der Telefonnummer 0 60 47-9 77 01 93.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare