+

Sevgi Kurnaz ist neue »Vermittlerin«

  • vonRedaktion
    schließen

Altenstadt (pm). »Frau Kurnaz, die tuscheln immer über uns«: Zwei Mädchen wenden sich auf dem Pausenhof der Altenstädter Limesschule vertrauensvoll an Sevgi Kurnaz. Sie wissen, ihre neue Schulsozialarbeiterin hilft. Sie kennen sie als »Beistand« und »Vermittlerin«. Denn so hat sie sich den Schülern vorgestellt.

Dieser Tage hat die 40-Jährige ihr neues Büro bezogen. Kurnaz sei neu in der Schulsozialarbeit, bringe aber langjährige Erfahrungen aus der Jugend- und Familienberatung mit. Diese könne sie in ihre Arbeit an der Gesamtschule mit einbringen.

An allen fünf Vormittagen der Schulwoche können die Schüler Kurnaz in ihrem Büro aufsuchen und um ein Gespräch bitten. »Wichtig ist, dass ich präsent bin, dass die Schüler mich kennen«, erklärt die 40-Jährige. Streitigkeiten, Probleme im Unterricht, Prüfungsangst, Leistungsdruck, Liebeskummer oder Unstimmigkeiten zu Hause - Hilfen kann Kurnaz zu allen möglichen Themen bieten. Zudem können sich Eltern und Lehrer an sie wenden.

Darüber, dass die Schulsozialarbeit fortgesetzt werden kann, ist Schulleiterin Andrea Schubert sehr erfreut: »Ich bin froh und dankbar, dass die vakante Stelle sehr schnell wieder besetzt werden konnte. Mit Frau Kurnaz haben wir eine begeisterungsfähige und kompetente Unterstützung für unsere schulische Arbeit gewonnen.« FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare