1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Altenstadt

Lachend Französisch lernen

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

keh_limesschule_011022_4c_1
Schauspielerin Marina Lahann während des Auftritts im Forum. © pv

Altenstadt (pm). Wie lernt man eine Fremdsprache am besten? Indem man Sprache im Verbund mit Spiel erleben kann, heißt es in einer Pressemitteilung der Altenstädter Limesschule. Jungen Französischlernenden war dies möglich, als Marina Lahann vom Theater Mandorla im Forum der Limesschule eine deutsch-französischen Fassung der Fabel »Tranquilla Trampeltreu« von Michael Ende präsentierte.

Die Geschichte: Die Schildkröte und Titelheldin Tranquilla Trampeltreu möchte unbedingt an der Hochzeitsfeier König Leos des 28. teilnehmen. Obwohl es wegen ihrer langsamen Fortbewegungsweise aussichtslos erscheint, dass sie jemals ankommt, macht sie sich auf den Weg.

Nach der Devise »mit Spaß lernen, ohne es zu merken« schaffte es Lahann, den jungen Zuschauern spielerisch die französische Sprache näherzubringen. Ausdrucksstarke Mimik gepaart mit lebhafter Gestik und pantomimischen Elementen machte es leicht, die zeitlose Geschichte über die Schildkröte, die niemals aufgibt, zu verstehen.

Die professionelle Schauspielerin, die immer wieder gekonnt in verschiedene Rollen aus dem Tierreich schlüpfte, verstand es, ihr junges Publikum aktiv in das Spiel einzubeziehen und mit viel Witz und Charme alle Augen an sich zu binden.

Mit Applaus bedankten sich die begeisterten Schüler bei der 52-Jährigen für das aktionsreiche, witzige und bunte Stück, das auch über 75 Minuten nicht langweilig wurde. Ein Schüler berichtete: »Es war sehr unterhaltsam und lustig. Wir haben auch gemerkt, dass wir eigentlich viel mehr verstehen, als wir denken.«

Auch interessant

Kommentare