Kräuterwanderung durch den Wald

  • VonRedaktion
    schließen

Altenstadt (pm). Kürzlich war es endlich so weit: Der Verein Naturschutzring Waldsiedlung hatte zu seiner ersten Veranstaltung nach der »Corona-Pause« eingeladen. Und sodann erschienen zahlreiche Kräuter- und Naturinteressierte bei trockenem Wetter am Sportplatz des Höchster Waldes, um zur traditionellen Kräuterwanderung zu starten. Geleitet wurde die Wanderung von Dr.

Hans-Jörg Wilhelm, dem ersten Vorsitzenden des Vereins.

Kräuterrezepte für zu Hause

Der Biologe führte die Teilnehmer auf einer von ihm ausgewählten Strecke durch den Höchster Wald. Hier gab es für die Teilnehmer einiges zu entdecken. Der Regen der vergangenen Zeit hatte auch im Wald die Kräuter gut gedeihen lassen. Pausiert wurde um die Mittagszeit bei einer selbst mitgebrachten Brotzeit an der Aurora-Hütte. Hier bestand nun auch die Möglichkeit, die vom Verein vorbereiteten Kräuterrezepte mitzunehmen, um sie zu Hause auszuprobieren. Neben den im Mittelpunkt stehenden Waldkräutern gab es aber noch einiges mehr zu entdecken. Besonders die jüngsten Teilnehmer waren begeistert darüber, wie viele Schneckenarten hier vorzufinden sind.

Der Naturschutzring Waldsiedlung hofft, dass im Jahr 2021 weitere der bereits für das Jahr 2020 geplanten Veranstaltungen - hierunter auch Angebote für junge Familien - stattfinden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare