Beerenwanderung mit Stockbrot

  • VonRedaktion
    schließen

Altenstadt (pm). Mitglieder und Freunde des Naturschutzrings Waldsiedlung haben sich neulich zu einer Wanderung durch die Natur getroffen. Ihre Aufmerksamkeit lag auf den herbstlichen Beeren, die von Menschen gern geerntet und verarbeitet werden, die aber auch wichtig sind als Winterfutter für Vögel und Kleintiere.

Anhand von am Vortag gesammelten und in einem Bollerwagen mitgeführten Zweigen mit Beeren referierte Ernst Frommann, ebenfalls Mitglied im Naturschutzring, über Beeren und die Pflanzen, an denen diese wachsen. Er informierte auch über die Art ihrer Verwendung und ob sie für Menschen genießbar sind oder als giftig gelten.

Während der eineinhalbstündigen Wanderung konnten die rund 40 Teilnehmer viele der Beeren in ihrem natürlichen Milieu wieder erkennern, z. B. Brombeere, Hagebutte, Weißdorn und Vogelbeere. Die Führung endete auf einem Obstbaumgrundstück, wo heiße Würstchen, Getränke und zwei Feuerstellen zum Backen von Stockbrötchen auf die kleinen und großen Wanderer warteten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare