1. Wetterauer Zeitung
  2. Vogelsbergkreis
  3. Mücke

Abgänger für Leben fit gemacht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mücke-Nieder-Ohmen (sf). Auffallend elegant waren am Mittwochabend die Schüler der Abgängerklassen der Gesamtschule gekleidet. »Es gleicht dem Ambiente eines Abiturballs«, so Schulleiter Willi Sollner bei seiner Begrüßung.

Mücke-Nieder-Ohmen (sf). Auffallend elegant waren am Mittwochabend die Schüler der Abgängerklassen der Gesamtschule gekleidet. »Es gleicht dem Ambiente eines Abiturballs«, so Schulleiter Willi Sollner bei seiner Begrüßung. Als Ehrengäste waren Mückes Bürgermeister Matthias Weitzel, Bürgermeister Ernst-Uwe Offhaus aus Feldatal und Erster Stadtrat Werner Funk aus Ulrichstein gekommen, vom Schulelternbeirat Bernhard Kuhl und vom Förderverein Susanne Sommer. Die kurze Ansprache von Sollner an die Schüler nahm Bezug auf die Fußball-EM. Das Spiel, auch an der Schule, sei sehr schnell geworden, aber die G 8 sei ja nun an der GS Mücke wieder durch die G 9 ersetzt worden. Jetzt werde wieder mehr auf die Qualität geachtet, so Sollner. Die Gesamtschule habe den Schülern ein so genanntes Grundlagentraining beigebracht in Hinblick auf Kraft, Ausdauer und Stärke. Die Ausrüstung für die kommende Trainingseinheit habe man gelegt, nun könnten die Abgänger direkt ins Ziel einlaufen. Für die Organisation dankte Sollner den Lehrkräften Rolf-Dieter Aff, Esther Becker, Martin Schuster und Heike Engelhardt. Die Moderation der Feier wurde in bewährter Manier von Peter Größer übernommen.

Musikalisch eröffnete die Schülerband mit »Nothing else matters«, und sie ernteten frenetischen Applaus. Der erst im Februar gegründete Chor der Schule, der aus Eltern und Schülern sowie der Schule zugehörig fühlenden Personen besteht, hatte seine Premiere. Martin Schuster leitet die Gruppe, die sich immer donnerstags um 19.30 Uhr in der Schule trifft und den Gospel »I've got a feeling« sang.

Ihre Ansprache zur Schulentlassungsfeier hatten Schulelternbeiratsvorsitzender Bernhard Kuhl und die Schulsprecherin, Tochter Hanna Kuhl, gemeinsam ausgearbeitet und erläuterten im Zwiegespräch die sechs Gebote, die Bundestrainer Joachim Löw an seine Mannschaft rausgegeben hatte, bezogen auf die Schule: Dies waren »Habe Mut«, »Übernimm Verantwortung«, »Verliere nie das Ziel«, »Sei diszipliniert«, »Habe Respekt« und »Zeige Emotionen«.

Eine tollte Vorführung zeigte dann die Tanz-AG der 5. und 6. Klassen unter der Leitung von Esther Becker. Die Abschlussklasse 10 Gb hatte sich einige bekannte Fernseh-Shows als Vorbild genommen und diese gekonnt auf's Korn genommen. Da gab es hochwissenschaftliches, unmögliches, es wurde ein Superstar gesucht, und es wurde gekocht, das niemand verzehren konnte.

Bürgermeister Matthias Weitzel wies darauf hin, dass Gesamtschulen heute allgemein akzeptiert seien Längst sei bekannt, dass sie ganz herausragende Leistungen erbringen würden. So hätten 2007 bei der Verleihung des Deutschen Schulpreises Gesamtschulen wie im Vorjahr besonders gut abgeschnitten. Kein Wunder also, dass sich mittlerweile manche Gesamtschulen vor Anmeldungen kaum retten könnten, und dies trotz aller Versuche, dies aus ideologischen Erwägungen zu verhindern. Das Konzept, über die vierte Klasse hinaus eine wie auch immer geartete Form von Gemeinsamkeit beizubehalten, gewinne wieder an Fahrt angesichts mangelnder Chancengleichheit im Bildungssystem. »Wir dürfen deshalb niemanden im Abseits stehen lassen. Chancengleichheit, Integration, so lautet das Gebot der Stunde«, betonte der Bürgermeister. Natürlich seien nicht alle Schüler gleich, und sie würden auch bei mehr Chancengleichheit nicht alle gleich gut abschneiden.

Aber viele erzielten bessere Schulabschlüsse, wenn sie die Chance erhielten, auf eine bessere Schule zu gehen; viele kämen im Unterricht besser mit, wenn sie intensiver gefördert würden.

»Wir sind alle Superstars« - damit prahlten die Schüler der Klasse 9 Ha. Sie hatten einen Rückblick über ihre Klasse gedichtet, vier Schüler trugen es vor. Märchen in die Moderne transferiert, das hatte die Klasse 10 Ra in einem Videofilm gemacht. Drei Lehrkräfte hatten dann Mühe, die sechs versteckten Märchen zu erkennen. Bis auf einen Fehlerpunkt schnitten die Lehrkräfte prima ab. Zu erraten gab es »Hänsel und Gretel«, »Schneewittchen und die sieben Zwerge«, »Schneeweißchen und Rosenrot«, »Frau Holle«, »Rumpelstilzchen« und »Hans im Glück«. Die Schülerband spielt dann einen Medley, und die Klasse 10 Ga stellte sich mit »Größe®« vor. Sie sangen ein Lied, tanzten dazu und zeigten eine Präsentation der einzelnen Schüler. Dabei gab es von Babybildern bis zu Aufnahmen der Gegenwart allerhand zu sehen.

Die Tanz AG der Klassen 7-10 unter der Leitung von Esther Becker zeigte dann einen Tanz mit »Gängsterbräuten«, und die Abschlussklasse 10 Rb sang hingebungsvoll das Lied »Mamma mia«. Dabei tanzten und sangen die Mädchen, während sich die Jungen in einer Ecke herumdrückten und Skat spielten. Aber sie hatten sich gleichwohl ein Topp Zeugnis ausgestellt. Schulleiter Sonner dankte dem scheidenden Schulelternbeiratsvorsitzenden Bernhard Kuhl, der das Amt zwei Jahre lang bekleidet hatte. Kuhl habe sich »moderierend, ausgleichend und mutig« für die Belange der Schule eingesetzt. Zum Abschluss sangen alle Gäste »Hymn« zur Musik der Schulband, und Solistin Hanna Kuhl sang dazu.

Die Absolventen der Gesamtschule sind: Klasse 9 Ha von Ulrich Rock: Anne Bachmann, Maximilian Ben Becker, Maria Belz, David Burk, Steven Güttler, Danny Höres, Patrick Kraft, Patrick Melinovski, Sarah-Jane Nordmeier, Dominik Patzinski, Kevin Queckbörner, Simon Rost, Christoph Schiller, Anna-Lena Schmitt, Sebastian Schmitt, Kevin Schneider, Sarah Tanner, Patrick Weil und Marco Zimmermann.

- Klasse 10 Ra von Brigitte Reich: Lisa Bastian, Lena Biedenkopf, Sebastian Carle, Pia von Doh1len, Katharina Dreher, Franz Enns, Ivonne Fendler, Jacqueline Haberland, Theresa Halbig, Vanessa van't Hoogt, Denis Jankowski, Marcel Haustein, Monika Kämper, Sandra Keller, Elena Kuhn, Veronika Malcherek, Jana Müller, Michaela Müller, Tobias Müller, Jonathan Pfeil, Laura Pietrowski, Lukas Rahn, Dominik Regh, Alexander Rother, Marco Rödig, Vanessa Schlosser, Mona Schulz, Selina Tauber, Rebecca Träger und Johanna Volp. - Klasse 10 Rb von Silke Graube-Zielinski: Michaela Bast, Nadja Baumann, Nicole Baumann, Tom Becker, Torsten Böcher, Jan Philip Christof, Jannik Dechert, Kevin Flader, Lisa Geist, Selina Grein, Jennifer Herzberger, Eva Maria Hohmann, Theresa Köhl, Simon Köpsel, Heiko Kratz, Sabine Latta, Janine Liehr, Patrick Löffler, Victoria Münch, Tobias Öhm, Lara Reitz, Dominik Rühl, Maurice Rühl, Kristina Schmidke, Julian Seim, Jan Siegfried, Nicolas Steiz, Benjamin Viehl und Marcel Westrupp. - Klasse 10 Ga von Peter Größer: Nina Avemann, Irfan A. Bhatti, André Eckhardt, Sarah Ernst, Tilman Euler, Ann-Christin Grün, Benjamin Hübl, Yvonne Joost, Sandy Kaps, Natascha Klose, Antje Kolb, Hannah D.

Kuhl, Conrad Lange, Jennifer Laub, Theresa Leinberger, Patrick Kevin Merita, Melanie Müller, Philipp Müller, Ramona Rafart, Carina Reitz, Janine Schindler, David Schmitt und Nicolas Schrader. - Klasse 10 Gb von Andreas Wegener: Sebastiano Bahremand, Dennis Bast, Tom Felix Becker, Tim Bölter, Tim Fiernkranz, Lisa Georg, Karina Gerhardt, Max Haas, Lisa Jost, Ronja Korell, Michael Kratz, Bastian Krieger, Miriam Möser, Lena Petri, Fabienne Schlosser, Janina Schwab, Dominik Seng, Viktoria Stein, Verena Steuernagel, Melissa Viehl und Simon Zulauf.

Auch interessant

Kommentare