Titicacasee ist „Bedrohter See des Jahres 2023“

Umweltverschmutzung

Titicacasee ist „Bedrohter See des Jahres 2023“

Er ist wichtig als Trinkwasserspeicher, liegt im Hochgebirge - und ist durch Umweltschäden bedroht. Der Titicacasee in Südamerika hat einen …
Titicacasee ist „Bedrohter See des Jahres 2023“
Proteste in Peru: 200 Festnahmen - Machu Picchu geschlossen

Regierung

Proteste in Peru: 200 Festnahmen - Machu Picchu geschlossen
Proteste in Peru: 200 Festnahmen - Machu Picchu geschlossen

Südamerika

Weitere Tote bei Protesten in Peru - Polizei stürmt Universität in Lima
Weitere Tote bei Protesten in Peru - Polizei stürmt Universität in Lima
Politik

Proteste

Peru: Demonstranten fordern Rücktritt von Präsidentin

Nach der Inhaftierung des früheren Staatschefs wollte Dina Boluarte für Ruhe sorgen. Das ging daneben. Die Anhänger des linken Ex-Präsidenten wittern …
Peru: Demonstranten fordern Rücktritt von Präsidentin
Politik

Auseinandersetzungen

Polizei und Demonstranten: Brutale Zusammenstöße in Peru

Die Proteste richten sich gegen die Regierung und entladen sich auf den Straßen der peruanischen Hauptstadt Lima. Dort kommt es immer wieder zu …
Polizei und Demonstranten: Brutale Zusammenstöße in Peru
Reise

Folgen für Tourismus

Proteste in Peru: Inka-Stadt Machu Picchu geschlossen

Die berühmte Inka-Stadt Machu Picchu ist wegen der anhaltenden Proteste in Peru geschlossen worden. 400 Touristen, die dort zunächst festsaßen, …
Proteste in Peru: Inka-Stadt Machu Picchu geschlossen
Politik

Lateinamerika

Mindestens 17 Tote bei Protesten in Peru

Seit der Festnahme des ehemaligen Präsidenten Pedro Castillo kommt Peru nicht zur Ruhe. Immer wieder liefern sich Demonstranten heftige …
Mindestens 17 Tote bei Protesten in Peru

Südamerika

Zusammenstöße zwischen Polizei und Demonstranten in Peru

Die Proteste gegen Übergangspräsidentin Boluarte gehen weiter. Im Süden des Landes kommt es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Seit Mittwoch …
Zusammenstöße zwischen Polizei und Demonstranten in Peru

Lateinamerika

Peruanischer Kongress ebnet Weg für vorgezogene Neuwahlen
Nach der Amtsenthebung von Präsident Castillo eskaliert die Lage auf den Straßen Perus. Die neue Regierung behilft sich mit mehr Eingriffsrechten für …
Peruanischer Kongress ebnet Weg für vorgezogene Neuwahlen

Südamerika

Proteste in Peru: Präsidentin will Kabinett umbilden

Die Amtsenthebung von Pedro Castillo löst in Peru gewaltsame Proteste aus: Es gilt der Ausnahmezustand. Übergangspräsidentin Boluarte will für Ruhe sorgen.
Proteste in Peru: Präsidentin will Kabinett umbilden

Proteste in Peru

Tausende Touristen werden aus Cusco ausgeflogen

Wegen der gewaltsamen Proteste lässt das peruanische Tourismusministerium gestrandete Touristen aus Cusco ausfliegen. In der Region im Süden des Andenlandes sind bereits mehrere Menschen ums Leben gekommen.
Tausende Touristen werden aus Cusco ausgeflogen

Unruhen

Kongress dagegen: Erstmal keine vorgezogenen Wahlen in Peru

Die Lage auf den Straßen Perus bleibt angespannt - und die neue Regierung behilft sich mit mehr Eingriffsrechten für Polizei und Militär. Frühere Neuwahlen gibt es aber wohl erstmal nicht.
Kongress dagegen: Erstmal keine vorgezogenen Wahlen in Peru