Wohnbau-Verwaltungssitz bleibt in der Ludwigstraße

Gießen (ck). Wenige Monate, nachdem die Wohnbau Gießen GmbH mit hohem Aufwand ihr "Flaggschiff" Dach-Cafe von Grund auf saniert und für die Öffentlichkeit freigegeben hat, soll in Kürze nun auch das benachbarte Gebäude Ludwigstraße 6 modernisiert werden.

Gießen (ck). Wenige Monate, nachdem die Wohnbau Gießen GmbH mit hohem Aufwand ihr "Flaggschiff" Dach-Cafe von Grund auf saniert und für die Öffentlichkeit freigegeben hat, soll in Kürze nun auch das benachbarte Gebäude Ludwigstraße 6 modernisiert werden. "Unsere Planungsabteilung hat sich dieses Themas bereits intensiv angenommen", sagte auf AZ-Anfrage Wohnbau-Geschäftsführer Volker Behnecke.- und hat in diesem Zusammenhang für alle Kunden des kleinen Edeka-Marktes im Erdgeschoss eine beruhigende Nachricht parat: "Der Nahversorger soll auf Dauer an der Stelle bleiben."

Im Übrigen soll nach Worten des Geschäftsführers vor allem der Verwaltungssitz der Wohnungsgesellschaft neu strukturiert und damit an seinem angestammten Ort gesichert werden. "Wir haben uns in der zurückliegenden Zeit schon Gedanken um eine eventuelle Umsiedlung auf das Dulles-Gelände oder an die Bergkaserne gemacht; letztlich haben wir uns jedoch für den Verbleib entschieden", so der Geschäftsführer.

Der bedingt jedoch eine tiefgreifende Umgestaltung. So wurden beispielsweise der Blumen- sowie der Friseurladen umgesiedelt, um an der Stelle Platz für ein Kundenservicezentrum zu erhalten, das barrierefrei erschlossen ist. "Wir hatten bisher große `Schwierigkeiten damit, unsere gehbehinderten oder gar rollstuhlfahrenden Kunden an einem angemessenen Ort zu beraten. Das wird künftig im Erdgeschoss viel,einfacher möglich sein." Diesbezügliche Arbeiten seien bereits angelaufen. Mit dem Abschluss rechne man spätestens im Herbst.

Die weitere Arbeiten betreffen vor allem die Wohnbau-Abteilungen. Im ersten Obergeschoss wird nach der Umgestaltung die Planungsabteilung zu Hause sein, im zweiten Obergeschoss werden weitere Verwaltungsräume eingerichtet, darunter ein größerer, da man den Versammlungsraum im Dach-Cafe-Gebäude bei der Umgestaltung abgegeben habe. "Die Wohnungen in der Geschossen darüber bleiben erhalten", erläutert Behnecke; gleiches gelte für den Einkaufsmarkt, der ebenfalls ebenfalls an Ort und Stelle bleibe. Nach der Fertigstellung wird das Gebäude äußerlich dem "großen Bruder" nebenan gleichen, denn die Fassade soll an jene des Dach-Cafe angepasst werden.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare