+
Hessenkittel beim Hessenfest.

"Wilde Hexen" feiern erstes Hessenfest

  • schließen

Gießen-Allendorf (bf). "Wir bleiben in unserer Region", bekräftigte Stephanie Kreiling, Vorsitzende der Mädchenschaft "Wilde Hexen", beim ersten Hessenfest in Allendorf. Und bekam dafür von den Gästen im Festzelt kräftigen Beifall. Also alles richtig gemacht mit dem Schwenk weg vom Oktoberfest, das die Mädchenschaft zwölf Jahre lang veranstaltet hatte und das nun eingestampft wurde zur Veranstaltung mit regionalen Bezug.

Statt Dirndl war individuelle Kleidung zu sehen, auf einen Fassanstich wurde auch verzichtet. Dafür gab es Freibier und Apfelwein. Die Blaskapelle des Musikverein Allendorf unter der Leitung von Rudi Pilz spielte auch das Hessenlied, einige Besucher schwenkten Hessenfähnchen. Statt in Weiß-Blau präsentierte sich die Dekoration in den Hessenfarben Weiß und Rot.

Norbert und Erika Fey zum Beispiel zeigten sich in hessischen Trachtenkitteln. Gilbert Monter spielte auf dem Tisch Trompete und balancierte dabei ein Bierglas auf dem Instrument. Später kam DJ Gaucho zu seinem Einsatz. Hessenburger fanden viele Abnehmer, auch der Apfelschnaps aus gebranntem Apfelwein, im Eichenfass gereift.

Für zehn Jahre Zugehörigkeit zur Mädchenschaft wurde Lisa Blöcher geehrt, Stephanie Kreiling und Katrin Richter sind seit 20 Jahren dabei.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare