Vorbereitungen für Umbau der Licher Straße sollen beginnen

Gießen (pm). Voraussichtlich am kommenden Montag (1. Februar) wird mit den Bauarbeiten zur grundlegenden Umgestaltung der Licher Straße begonnen. Darauf weist die Stadt hin.

Zunächst sind vorbereitende Maßnahmen im Bereich zwischen Lutherberg und Bahnübergang vorgesehen. Hierzu gehören der Abbau der alten Straßenbeleuchtung, das Freimachen des Baufeldes und die Herstellung einer provisorischen Baustraße auf der Seite der Rechtswissenschaften. Mit Herstellung dieser provisorischen Baustraße soll während der eigentlichen Bauarbeiten eine zweispurige Verkehrsführung auf diesem Abschnitt gewährleistet werden. Witterungsbedingt könnte sich der Beginn der Arbeiten allerdings noch verschieben.

Durch diese Arbeiten kommt es noch nicht zu Änderungen der Verkehrsführung oder Beeinträchtigungen im Verkehrsablauf außer durch das Verhängen von Halteverboten in Teilabschnitten.

Bushaltestellen werden verlegt

Busfahrgäste müssen sich aber voraussichtlich ab Montag um 10 Uhr auf Veränderungen einstellen. Die Haltestelle Lutherberg in Fahrtrichtung Eichendorffring wird um rund 100 Meter vor die Einmündung in den Lutherberg zurückverlegt. Die Nachtbuslinie "Saturn" kann diesen Stopp vorübergehend nicht anfahren. Für die Haltestellen Graudenzer Straße und Friedensstraße gibt es auf Höhe der Doeringstraße eine gemeinsame Ersatzhaltestelle. Hier gelten die Abfahrtszeiten der Haltestelle Graudenzer Straße.

Eine Umleitung der Linie 2 in Fahrtrichtung Bahnhof ist damit noch nicht verbunden. Diese erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung machen auch den Abbau der Wartehallen in beiden Richtungen ab 8. Februar erforderlich. Die Stadtwerke bitten ihre Fahrgäste um Verständnis dafür, dass während der gesamten Baumaßnahme keine Möglichkeit für die Aufstellung eines Witterungsschutzes besteht.

Die geplanten groß- und kleinräumigen Umleitungen werden nach Mitteilung der Stadt erst eingerichtet, wenn das Wetter groß angelegte Bautätigkeiten zulässt. Über den genauen Zeitpunkt will der Magistrat rechtzeitig informieren.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare