1. Wetterauer Zeitung
  2. Stadt Gießen

Gießen: Vier neue Gastrobetriebe für das Einkaufszentrum „Neustädter“ stehen fest

Erstellt:

Von: Sophie Röder

Kommentare

Noch zieren Bilder die Wände der neuen Eisdiele im Neustädter. Doch schon bald können hier Eisbecher geschlemmt werden. Und das bleibt nicht die einzige Neuerung im Shopping-Center.
Noch zieren Bilder die Wände der neuen Eisdiele im Neustädter. Doch schon bald können hier Eisbecher geschlemmt werden. Und das bleibt nicht die einzige Neuerung im Shopping-Center. © Oliver Schepp

Zwei neue Restaurants, eine Eisdiele und ein Geschäft für mediterrane Spezialitäten ziehen ins Einkaufszentrum „Neustädter“ in Gießen.

Gießen – Vor allem im Gastrobereich stellt sich das „Neustädter“ in Gießen neu auf. Zwar laufen die Bauarbeiten weiter, aber nun stehen fünf weitere Mieter fest. Fabiola Peiniger, Center Managerin, hebt besonders die Eisdiele »Giovanni L« hervor, eine Franchise-Kette, die nun auch in Gießen eine Filiale eröffnen wird.

Die nächstgelegenen Standorte der Kette waren bisher in Lauterbach, Fulda, Bad Orb, Siegen und Buchenau. In Gießen wird die Eisdiele im »Neustädter« neben der Pelikan-Apotheke im Erdgeschoss eröffnen. Im Food-Court im Erdgeschoss des »Neustädters«, das umgestaltet und erweitert wurde, sollen zwei neue Restaurants einziehen. Der Italiener »Esposito« für Pizza- und Pastagerichte sowie das indische Gastroangebot »Dawat«.

Einkaufszentrum „Neustädter“ in Gießen: Noch mehr Neuzugänge geplant

Hinzukommt außerdem - zwischen Apotheke und Tegut - der »Kayma Market«. Dieser bietet mediterrane Spezialitäten sowie Obst, Gemüse und Backwaren an. Ebenfalls neu wird ein Fan- und Ticketshop des Gießener Basketballbundesligisten »Gießen 46ers«. Diese fünf Neuzugänge werden vermutlich nicht die letzten sein.

»In Shopping-Centern ist man immer auf der Suche«, sagt Peiniger. Zudem seien die Umbauarbeiten noch nicht abgeschlossen. Daher können die neuen Angebote auch noch nicht von Kunden besucht werden. Doch an den für sie vorgesehenen Stellen weisen Stoffschutzwände auf die Veränderungen hin.

Viel Veränderung im Einkaufszentrum in Gießen

Verändert habe sich in den vergangenen Jahren viel. »Wir haben die gesamte Decke und die Böden neu gemacht«, sagt Peiniger. Im vergangenen Jahr habe man den Durchgang im ersten Obergeschoss bei Woolworth geschlossen, den neuen Eingang am Westtor errichtet und auch viele kleinere Änderungen vorgenommen. Der große Umbau befinde sich inzwischen in der finalen Phase.

Ein konkretes Datum, wann die gastronomischen Angebote eröffnen, nennt Peiniger noch nicht. Geplant sei jedoch, dass es im Frühjahr losgehen soll. (smf)

Im vergangenen Jahr waren Mediamarkt und Tegut im Neustädter Tor in Gießen zeitweise geschlossen worden. Der Schritt wurde „aus Sicherheitsgründen vom Center-Management“ angeordnet.

Auch interessant

Kommentare