Umweltamt bietet neun Naturschutzwanderungen

  • schließen

Das städtische Amt für Umwelt und Natur bietet von März bis Oktober wieder geführte Wanderungen zu interessanten Naturbereichen im Stadtgebiet an. Die ein- bis zweistündigen Wanderungen unter fachkundiger Leitung erfreuen sich steigender Beliebtheit. Den Auftakt der insgesamt neun Wanderungen bildet im März eine Familienwanderung mit Ernst-Ludwig Kriep vom Liegenschaftsamt zum Thema Winterwaldwirtschaft auf dem Schiffenberg. Der genaue Termin wird kurzfristig angekündigt. Am 6. Mai folgt eine Amphibienwanderung im ehemaligen Munitionsgelände mit Biologin Monika Schütz. Weitere Wanderungen finden am 13. Mai (Die Lahn, Fische und ihr Lebensraum) und am 20. Mai (Familienwanderung Stadtbäume) statt. Am 17. Juni geht es um den Naturschutz auf der Hohen Warte.

Das städtische Amt für Umwelt und Natur bietet von März bis Oktober wieder geführte Wanderungen zu interessanten Naturbereichen im Stadtgebiet an. Die ein- bis zweistündigen Wanderungen unter fachkundiger Leitung erfreuen sich steigender Beliebtheit. Den Auftakt der insgesamt neun Wanderungen bildet im März eine Familienwanderung mit Ernst-Ludwig Kriep vom Liegenschaftsamt zum Thema Winterwaldwirtschaft auf dem Schiffenberg. Der genaue Termin wird kurzfristig angekündigt. Am 6. Mai folgt eine Amphibienwanderung im ehemaligen Munitionsgelände mit Biologin Monika Schütz. Weitere Wanderungen finden am 13. Mai (Die Lahn, Fische und ihr Lebensraum) und am 20. Mai (Familienwanderung Stadtbäume) statt. Am 17. Juni geht es um den Naturschutz auf der Hohen Warte.

Teilnahme fast immer kostenfrei

Im zweiten Teil des Jahres geht es um die Kräuter in der Lahnaue und ihre Verwendung in der heimischen Küche und in der Volksmedizin (1. Juli). Die Fledermäuse im Philosophenwald und am Schwanenteich stehen am 14. Juli bei einer Wanderung mit Prof. J. Encarnacao im Mittelpunkt. Am 19. August erläutert Forstingenieur Kriep bei einer Familienwanderung die Naturschutzmaßnahmen am Hangelstein. Den Abschluss bildet die Pilzwanderung mit Wolfgang Schößler am 7. Oktober.

Die Teilnahme an den Wanderungen ist bis auf die Lahnexkursion kostenfrei. Das Jahresprogramm liegt im Umweltamt im Rathaus sowie bei der Tourist-Information und in den Verwaltungsstellen der Stadtteile aus. Es kann auch per E-Mail (umweltamt@giessen.de) angefordert und unter www.giessen.de heruntergeladen werden.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare