Pfefferspray eingesetzt

  • schließen

Trotz Hausverbotes erschien ein 21-jähriger Asylbewerber aus dem Irak am Dienstagmittag in der Galerie Neustädter Tor. Der junge Mann, der einen Backstein in der Hand mitführte, konnte durch einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Dabei soll der 21-Jährige dem 26-Jährigen mit der Hand ins Gesicht geschlagen haben.

Trotz Hausverbotes erschien ein 21-jähriger Asylbewerber aus dem Irak am Dienstagmittag in der Galerie Neustädter Tor. Der junge Mann, der einen Backstein in der Hand mitführte, konnte durch einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Dabei soll der 21-Jährige dem 26-Jährigen mit der Hand ins Gesicht geschlagen haben.

Der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes verteidigte sich dann mit einem Pfefferspray.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.