Optimistisch in die Zukunft

  • schließen

Gießen (pm). Ganz im Zeichen von Abschied und Veränderung stand die Jahreshauptversammlung von Frau und Kultur, zu der sich 74 Mitglieder eingefunden hatten. Nach 15-jähriger Amtszeit verabschiedete sich Dr. Annegret Körner als Vorsitzende der Gruppe Gießen. Es war ihr anzumerken, wie schwer ihr dieser Schritt fiel. In ihrem Rechenschaftsbericht hatte sie zuvor die wichtigsten Ereignisse ihrer Tätigkeit in Erinnerung gerufen. Einige nüchterne Zahlen (672 Veranstaltungen mit insgesamt rund 39 000 Teilnehmern, darunter Vorträge, Konzerte, Feste, Tages- und Zweitagefahrten sowie 15 Studienreisen) belegen nur zum Teil das Ausmaß dieser außergewöhnlichen Leistung, für die sie anlässlich der 90-Jahre-Feier der Gruppe Gießen 2016 bereits mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet worden war. In der Jahreshauptversammlung wurde sie nun zur Ehrenvorsitzenden ernannt. Vereinsmitglied Jutta Hendel dankte im Namen aller Mitglieder auf das Herzlichste für ihr großes Engagement und übergab einen symbolträchtigen Apfelbaum.

Gießen (pm). Ganz im Zeichen von Abschied und Veränderung stand die Jahreshauptversammlung von Frau und Kultur, zu der sich 74 Mitglieder eingefunden hatten. Nach 15-jähriger Amtszeit verabschiedete sich Dr. Annegret Körner als Vorsitzende der Gruppe Gießen. Es war ihr anzumerken, wie schwer ihr dieser Schritt fiel. In ihrem Rechenschaftsbericht hatte sie zuvor die wichtigsten Ereignisse ihrer Tätigkeit in Erinnerung gerufen. Einige nüchterne Zahlen (672 Veranstaltungen mit insgesamt rund 39 000 Teilnehmern, darunter Vorträge, Konzerte, Feste, Tages- und Zweitagefahrten sowie 15 Studienreisen) belegen nur zum Teil das Ausmaß dieser außergewöhnlichen Leistung, für die sie anlässlich der 90-Jahre-Feier der Gruppe Gießen 2016 bereits mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet worden war. In der Jahreshauptversammlung wurde sie nun zur Ehrenvorsitzenden ernannt. Vereinsmitglied Jutta Hendel dankte im Namen aller Mitglieder auf das Herzlichste für ihr großes Engagement und übergab einen symbolträchtigen Apfelbaum.

Mit Dr. Körner verließen auch die langjährigen Weggefährtinnen Anne Angermann (15 Jahre erste Kassenführerin) und Helgard Zwick (20 Jahre zweite Kassenführerin) den geschäftsführenden Vorstand und wurden mit Dankesreden verabschiedet.

Das Amt der 1. Vorsitzenden übernahm Diplom-Volkswirtin Brigitte Sekula, die bereits in den letzten drei Jahren als 2. Vorsitzende zu den engeren Mitarbeiterinnen gehörte. Als ersten wichtigen Erfolg kann sie für sich die Zusammenstellung des neuen Vorstandsteams verbuchen, indem sie drei Mitglieder für die freigewordenen Ämter gewinnen konnte. Ihr zur Seite stehen wird als 2. Vorsitzende Angelika Bausch; der finanzielle Bereich wird von Hanna Theiß und Karin Bock abgedeckt. Das Amt der Schriftführerinnen bleibt unverändert in den Händen von Annemarie Neitzel und Christa Herde. Alle Kandidatinnen wurden einstimmig gewählt.

Annegret Körner Ehrenvorsitzende

Die "neue Erste" tritt ihr Amt sehr motiviert an – in der festen Überzeugung, dass Frau und Kultur als wichtiger Bestandteil des Gießener Kulturangebots erhalten werden muss. Gemeinsam mit der 2. Vorsitzenden will sie die Grundstruktur des Veranstaltungsprogramms erhalten, aber auch neue Akzente setzen. Erste Anzeichen dafür zeichnen sich bereits im Programm des laufenden Trimesters ab. Bei der Kontaktaufnahme zu Referenten sieht Sekula auch in den Universitäten der Region eine fast unerschöpfliche Quelle. Ziel bleibt es, Anregungen zu liefern, Interessen zu wecken, Wissen zu vertiefen oder aufzufrischen, die Gießener Kulturlandschaft zu bereichern und zu ergänzen, aber auch Kontakte unter Gleichgesinnten herzustellen. Schön wäre es, neue Mitglieder zu gewinnen, denn wie bei allen Vereinen lässt sich das Nachwuchsproblem nicht leugnen. Zu den öffentlichen Vorträgen im Alten Schloss sind auch Gäste eingeladen. Das aktuelle Programm liegt vor Beginn des Trimesters im Foyer des Rathauses, der Tourist-Info und im Eingangsbereich des Alten Schlosses aus.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare