LZG-Geburtstagsfeier mit Jochen Schmidt

  • schließen

Gießen(pm). Zur Feier des zehnjährigen Gründungsjubiläums am Dienstag, 17. Dezember, ab 19 Uhr im KiZ darf Autor Jochen Schmidt nicht fehlen: Er war im Februar 2010 der erste Gast des Literarischen Zentrums Gießen. Mit einer Lesung aus seinem neuesten Roman "Ein Auftrag für Otto Kwant" sorgt er für den Höhepunkt der großen LZG-Geburtstagsfeier zum Abschluss des diesjährigen "Jubelprogramms". In Schmidts Roman findet sich der gleichnamige Architekturstudent an der Seite des Stararchitekten Holm Löb wieder, um nach Urfustan zu reisen. Doch in dem postsowjetischen zentralasiatischen Staat scheint Löb plötzlich verschwunden zu sein und Otto Kwant soll nun die geplanten Prestigebauten errichten. Bizarre Begegnungen und verwirrende Sanktionen häufen sich, bis Kwant sich auf eine abenteuerliche Flucht macht.

Prof. Sascha Feuchert moderiert die Lesung. Eintrittskarten für 12, ermäßigt 10 Euro gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Info. LZG-Mitglieder zahlen 8 Euro für Karten über das LZG-Büro.

Der 1970 in Ost-Berlin geborene Jochen Schmidt ist Schriftsteller, Journalist und Übersetzer. Seit seiner ersten Lesung im LZG verfasste er unter anderem Serien, die in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erschienen sind, Reise-Essays wie "Gebrauchsanweisung für Ost-Deutschland" (2015) sowie die Romane "Schneckenmühle" (2013) und "Zuckersand" (2017). Er war Mitbegründer der Berliner Lesebühne "Chaussee der Enthusiasten" und ist aktives Mitglied der deutschen Autorennationalmannschaft.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare