1. Wetterauer Zeitung
  2. Stadt Gießen

Krimifestival: Mörderischer Small Talk mit Joe Bausch

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Joe Bausch kommt ins GAZ-Verlagshaus.
Joe Bausch kommt ins GAZ-Verlagshaus. © Red

Mord und Totschlag in Gießen – am 26. September beginnt das 11. Krimifestival. Über 40 Veranstaltungen stehen auf dem Programm, prominente Besucher wie Benno Fürmann, Uwe Ochsenknecht oder Til Schweiger haben sich angekündigt.

Das Programmheft liegt ab sofort in den Geschäftsstelle der Gießener Allgemeinen Zeitung aus.

Den Einstieg macht am 26. September der Schauspieler Uwe Ochsenknecht mit Short Crime Storys in der Sparkasse. Für 28. September hat diese Zeitung den Tatort-Rechtsmediziner Joe Bausch eingeladen. Der Gefängnisarzt kommt ins Verlagshaus in die Marburger Straße und trägt unter dem Motto »Mord und Kölsch« tödliche Crime Storys vor – inklusive Small Talk und Kölsch.

Auch mit dabei ist Sven Görtz, der in einer von der GAZ präsentierten Lesung im Mathematikum (30. September) den dritten Teil seiner Bad-Löwenau-Reihe vorstellt. Für Samstag, 25. Oktober, hat sich ein weiterer Promi angekündigt: Til Schweiger liest im Kinopolis aus dem Buch »Eulenkopf« von Charly Weller. Mit dem Buch legt Weller sein Krimidebüt vor. Dennoch ist er dem Film treu geblieben, auch rund 20 Jahre nachdem er »Die Kommissarin« drehte, macht er für Mittelhessen TV Videos für die Internetpräsenz der GAZ.

Der Kartenverkauf startet am 6. September unter anderem in unserer Geschäftsstelle am Kirchenplatz. Übrigens: Wer von all den Krimilesungen mörderische Gedanken bekommt, sollte sie zu Papier bringen und am Krimischreibwettbewerb »Mordsdichter« dieser Zeitung teilnehmen. Einsendeschluss ist der 29. September. Die Kurzkrimis sollen möglichst regionalen Bezug haben. Die fünf besten Einsendungen werden am 26. Oktober vorgestellt. Der Siegertext wird als Fortsetzungsgeschichte in dieser Zeitung abgedruckt. sda

Auch interessant

Kommentare