Kinder singen und spielen "Babel blamabel"

  • schließen

Am Wochenende, 18. und 19. Mai, führen die Kinderchöre der evangelischen Petruskirche (Leitung: Monika Hotte) und der katholischen Bonifatiusgemeinde (Leitung: Michael Gilles) gemeinsam das Kindermusical "Babel blamabel" von Andreas Hantke in beiden Kirchen auf. Das Musical handelt passenderweise von der Babylonischen Sprachverwirrung und dem einstürzenden Turm zu Babel, es führt am Ende des Musicals zu der Erkenntnis, dass man trotz verschiedener Sprachen, Weltsichten und Einsichten nur gemeinsam glücklich sein kann. Ein gutes Thema für eine gelingende Ökumene und auch eine friedliche Gesellschaft.

Am Wochenende, 18. und 19. Mai, führen die Kinderchöre der evangelischen Petruskirche (Leitung: Monika Hotte) und der katholischen Bonifatiusgemeinde (Leitung: Michael Gilles) gemeinsam das Kindermusical "Babel blamabel" von Andreas Hantke in beiden Kirchen auf. Das Musical handelt passenderweise von der Babylonischen Sprachverwirrung und dem einstürzenden Turm zu Babel, es führt am Ende des Musicals zu der Erkenntnis, dass man trotz verschiedener Sprachen, Weltsichten und Einsichten nur gemeinsam glücklich sein kann. Ein gutes Thema für eine gelingende Ökumene und auch eine friedliche Gesellschaft.

Das Musical beinhaltet verschiedene Farben und Stile – balladenartig, rockig oder swingig, in jedem Fall abwechslungsreich und choreografisch anspruchsvoll haben Andreas Hantke und Eugen Eckert die Geschichte vom Turmbau zu Babel aus dem 1. Buch Mose auf die Musicalbühne gebracht und liefern darin mit Liedern wie "Ja, wir können Brücken bauen" oder dem gesungenen "Halleluja" in synkopischem Rhythmus Stücke, die die Zuhörer zum Mittanzen hinreißen werden.

Das Musical wird gesponsert von der Stadt Gießen. Insgesamt singen und spielen rund 30 bis 40 Kinder aus St. Bonifatius, Petrusgemeinde, der Grundschule Gießen West und der Ludwig-Uhland-Schule mit. Sie werden begleitet von einer Band. Aufführungen sind am Samstag, 18. Mai, um 16 Uhr in St. Bonifatius und am Sonntag, 19. Mai, 11 Uhr, in der Petruskirche im Rahmen des Gemeindegottesdienstes. Als Erzählerin fungiert Monika Hotte, Regie führt Manuela Fey und Regionalkantor Michael Gilles hat die musikalische Leitung. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare