Jubiläum im Juni 2018

  • schließen

Drei Tage lang wollen die Gießener Fünfziger am zweiten Wochenende im Juni 2018 ihr 150-jähriges Bestehen feiern. Das Jubiläum beginnt am Freitag mit einem Kommersabend auf dem Schiffenberg. Der Samstag wird dort als Familientag im Zuge des Musikalischen Sommers gestaltet. Den Abschluss bildet ein großer Frühschoppen am Sonntag, entweder auf dem Brand- oder auf dem Kirchenplatz.

Drei Tage lang wollen die Gießener Fünfziger am zweiten Wochenende im Juni 2018 ihr 150-jähriges Bestehen feiern. Das Jubiläum beginnt am Freitag mit einem Kommersabend auf dem Schiffenberg. Der Samstag wird dort als Familientag im Zuge des Musikalischen Sommers gestaltet. Den Abschluss bildet ein großer Frühschoppen am Sonntag, entweder auf dem Brand- oder auf dem Kirchenplatz.

Diese vom Gesamtvorstand festgelegte Programmplanung enthalten die soeben erschienenen Fünfziger-Nachrichten, die ab dem 10. März bei den freitäglichen Geschäftsstunden in der Villa Leutert für 2,50 Euro pro Stück abgeholt werden können. Die DIN-A4-Broschüre hat eine Auflage von 1500 Exemplaren. Mit 238 Seiten ist sie so dick wie noch nie. Die Hauptlast für die Zusammenstellung lag wie gewohnt und damit bereits zum zwölften Mal bei Jürgen Ende. "Einmal im Jahr kann man sich das antun", deutet er den Zeit- und Nervenaufwand in den vergangenen Wochen an.

Die neue Ausgabe enthält wie üblich viele Informationen von den Gesamtfünfzigern und aus den einzelnen Jahrgängen. Dazu gehören Berichte – oft mit Bildern – aus den zurückliegenden Monaten. Das Heft nennt außerdem wichtige Veranstaltungen in diesem Jahr, darunter Frühlingsfest am 25. März, Walking- und Wandertag am 27. August und Wäldchesfest am 17. September. Die Jahrgänge 1968/2018 konstituieren sich am 13. und 15. November.

Über das erwähnte Jubiläumswochenende hinaus sind weitere Aktivitäten zum 150. Geburtstag der Gießener Fünfziger vorgesehen, die sich mit über 3600 Mitgliedern auf je 36 Damen- und Herrenvereinigungen verteilen. Nach längerer Pause soll es wieder einmal eine Kunst- und Hobbyausstellung geben. Für eine Festschrift werden historische Bilder und andere Dokumente gesucht. Begonnen hat auch bereits die Suche nach Helfern für die Festveranstaltungen.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare