+
Die Einfahrt zum Teichweg von der Marburger Straße aus ist bereits wegen einer Straßensanierung gesperrt. FOTO: SCHEPP

Umleitungen notwendig

Grünberger Straße in Gießen stadtauswärts dicht

  • schließen

Die Stadtwerke reparieren in der Hauptverkehrsstraße in der kommenden Woche eine defekte Gasleitung. Auch an anderen Stellen ist mit Behinderungen zu rechnen.

Gießen(mö). Verkehrsteilnehmer in Gießen müssen sich jetzt schon und in den nächsten Wochen auf einige Straßensperrungen einstellen, die auch den Berufsverkehr betreffen. Dies geht aus den aktuellen Ankündigungen der städtischen Straßenverkehrsbehörde hervor.

So wollen die Stadtwerke in der kommenden Woche zwischen Montag und Donnerstag in der oberen Grünberger Straße eine beschädigte Gasleitung reparieren. Dazu muss die Hauptverkehrsader stadtauswärts ab dem Rechtsabbieger vor der Autobahnbrücke gesperrt werden. Der Verkehr wird über die Rödgener Straße und die Udersbergstraße umgeleitet. Stadteinwärts fließt der Verkehr normal weiter. Damit ist auch die Erreichbarkeit des Café Künkel, des Studierendenwohnheims, der anderen Wohnbereiche und des Unternehmens Service-Reisen gewährleistet.

Bereits gesperrt ist die Einfahrt in den Teichweg von der Marburger Straße aus. Im gesamten Kreuzungsbereich wird die Fahrbahn erneuert. Die Umleitung ins Gewerbegebiet Teichweg/Kiesweg ist ausgeschildert. Hier wird die Sperrung länger dauern, und zwar voraussichtlich bis zum 12. Juni. Auch die Wilhelmstraße im Südviertel soll ab kommenden Montag gesperrt werden. Im Abschnitt zwischen Ludwigstraße und Rodthohl werden Arbeiten am Kanal durchgeführt. Diese sollen bis zum 5. Juni beendet sein.

Zur Baustelle Campusplatz der Unigeisteswissenschaften im Zuge der Rathenaustraße gibt es auch eine Neuigkeit. Hier sollte es ursprünglich noch in diesem Monat zum großen Wechsel der Straßensperrung kommen. Laut Baustellen-Info der Stadt dauern die Arbeiten am Campusplatz aber noch bis Ende Juni. Das Philosophikum I wird voraussichtlich also erst ab Juli nur über den Alten Steinbacher Weg und den neuen Campusplatz von Osten angefahren werden können. Im Abschnitt ab der Zufahrt Otto-Behaghel-Straße beginnen die Stadtwerke damit, Fernwärmeleitungen zu verlegen. Zudem wollen die Telekom, die Uni selbst und das Tiefbauamt der Stadt Leitungen verlegen. Die Vollsperrung reicht bis kurz hinter den Abzweig Heegstrauchweg hinaus und wird bis Jahresende andauern, ehe dann die Rathenaustraße wieder durchfahrbar sein wird

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare