Erste kurze Interviews mit fiesen Männern

  • VonRedaktion
    schließen

Alles, was man noch nie über Männer wissen wollte, ist Gegenstand der Kurzgeschichtensammlung »Kurze Interviews mit fiesen Männern« des gefeierten US-Autors David Foster Wallace. Nun kommt das Stück auf die taT-Studiobühne. Alles, was man über diese Schauspieladaption wissen sollte, verraten Regieteam und Ensemblemitglieder in einer Kostprobe mit öffentlicher Probe am Donnerstag, 25. Oktober, um 20 Uhr. Eintritt ist frei.

Alles, was man noch nie über Männer wissen wollte, ist Gegenstand der Kurzgeschichtensammlung »Kurze Interviews mit fiesen Männern« des gefeierten US-Autors David Foster Wallace. Nun kommt das Stück auf die taT-Studiobühne. Alles, was man über diese Schauspieladaption wissen sollte, verraten Regieteam und Ensemblemitglieder in einer Kostprobe mit öffentlicher Probe am Donnerstag, 25. Oktober, um 20 Uhr. Eintritt ist frei.

So beiläufig wie tabulos plaudern die fiktiven Männer in Wallaces Geschichten ihre finstersten Geheimnisse aus. Und so entsteht auf der Bühne ein grandioser Feel-Bad-Abend über die Machos des amerikanischen Flachlands, rückständige Typen, die einen Schwanz haben, wo ein Herz sein sollte. Das Problem: Inzwischen sind sie an der Macht, die fiesen Männer.

Dramaturg Harald Wolff wird mit Regisseur Christian Lugerth, Kostümbildnerin Denise Schneider und Bühnenbildner Lukas Noll über die gemeinsame Arbeit an der Inszenierung sprechen, über den preisgekrönten Autor, der zu den wichtigsten US-Schriftstellern der Gegenwart gezählt wird und über ganz reale Machos, jene Typen, die heute die Weltpolitik bestimmen. Anschließend gibt es einen Einblick in die Probenarbeit mit den Schauspielern David Moorbach, Harald Schneider und Sebastian Songin, der einen ersten, lebendigen Eindruck vom Stück vermitteln wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare