Coach von Blau-Weiß mit Probetraining im Sportunterricht

Gießen (cso). "Die Kinder sind begeistert". Diese Bilanz zog Harriet Kühnemann, Leiterin der Georg-Büchner-Schule, nach den ersten beiden Übungseinheiten von Marco Stein.

Der 30-jährige Jugendtrainer der Spvgg. Blau-Weiß Gießen hatte sich vor Kurzem an die Grundschule in der Nordstadt gewandt und angeboten, die Kinder ehrenamtlich im Sportunterricht zu betreuen – sein Motto: "Fußball kann Spaß machen".

Verschiedenen Aufwärmaktionen schloss sich ein ausgiebiges Spiel an. "Für anspruchsvollere Übungen ist es im zweiten Schuljahr noch zu früh", erkärte Stein, der demnächst auch mit dem benachbarten Landgraf-Ludwigs-Gymnasium, der Käthe-Kollwitz-Schule, der Goetheschule und der Sandfeldschule Kontakt aufnehmen möchte.

Wie Stein betonte, gehe es ihm nicht nur darum, Nachwuchs für seinen Verein zu rekrutieren, sondern vor allem Kindern aus sozialen Brennpunkten für eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu sensibilisieren. Ab Februar soll Stein sogar eine Fußball-AG im Rahmen der pädagogischen Nachmittagsbetreuung leiten. "Es wird sehr gut angenommen. Den Schülern macht es riesigen Spa?, bestätigte Anita Streitfert, die als Klassen- und Sportlehrerin das Probetraining beaufsichtigte. An der Georg-Büchner-Schule nehmen etwa 70 von 130 Kindern an der pädagogischen Nachmittagsbetreuung teil. "Als Schule in der Nordstadt haben wir einige Kinder mit Migrationshintergrund sowie aus sozial schwachen Familien dabei", erklärt Streitfert.

Hintergrund dieses Weges, den die Grundschule beschreitet, ist nicht zuletzt die Ankündigung von Rektorin Kühnemann, sich als Schule in der Nordstadt mehr in diesem Stadtteil verankern zu wollen – und auch stärker mit den ansässigen Vereinen zusammenzuarbeiten. "Wir sind erstmal froh, wenn überhaupt einer Engagement zeigt", sagt Kühnemann zu dem Angebot Steins.

Auch aufgrund der überaus positiven Resonanz aufseiten der Kinder überlegt Marco Stein, demnächst eine Lizenz als Fußballtrainer zu erwerben.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare