WM zum Mitsingen

Welche Songs die Deutschen hören

Sportlich ist die WM 2018 für Deutschland schon vorbei – Zeit für eine musikalische Zwischenbilanz: Was wurde rund um die Spiele der Mannschaft gehört, und wie schlagen sich die WM-Songs?

Sportlich ist die WM 2018 für Deutschland schon vorbei – Zeit für eine musikalische Zwischenbilanz: Was wurde rund um die Spiele der Mannschaft gehört, und wie schlagen sich die WM-Songs?

Ganz weit oben im Ranking von Spotify stand an den DFB-Spieltagen stets der Song »Neymar« – der allerdings nur auf den ersten Blick mit Fußball zu tun hat. Der Rapper Capital Bra aus Berlin vergleicht sich darin mit Brasiliens Superstar: »Und der Richter schreit, ich war der Täter/Doch heut bin ich ein Star, so wie Neymar«, heißt es.

Unter den 50 meistgehörten Liedern auf Spotify waren an den drei deutschen Spieltagen aber auch zwei Songs mit echtem WM-Bezug. Zum einen der offizielle Track »Live It Up« von Nicky Jam feat. Will Smith & Era Istrefi. Zum anderen »Zusammen« von den Fantastischen Vier feat. Clueso, der WM-Song der ARD. Letzter gehört auch an spielfreien Tagen aktuell zu den beliebtesten auf Spotify. Ausgewertet wurde das Hörverhalten von Nutzern in Deutschland.

Einer Mitteilung von Amazon Music zufolge wurden nach Deutschlands WM-Aus gegen Südkorea außerdem mehr traurige Lieder gespielt als üblich: Titel wie »Hurt« von Johnny Cash und »Everybody Dies in Their Nightmares« des vor kurzem erschossenen Rappers xxxtentacion seien häufiger aufgerufen worden als in den vier Wochen zuvor, teilte das Unternehmen mit. Bei »Hurt« hätten sich die Abrufe verdreifacht, »Live it up« habe hingegen um 63 Prozent nachgelassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare