1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Verstappen siegt bei Schumacher-Drama in Kanada - Mick spricht von „unschönem Gefühl“

Erstellt:

Von: Florian Schimak

Kommentare

Die Formel 1 gastierte an Wochenende in Montreal. Der Große Preis von Kanada stand an. Es gab ein Drama um Mick Schumacher.

Der Große Preis von Kanada: Das Klassement nach 70 Runden

1. Verstappen2. Sainz3. Hamilton4. Russell
5. Leclerc6. Ocon7. Alonso8. Bottas
9. Zhou10. Stroll11. Ricciardo12. Vettel
13. Albon14. Gasly15. Norris16. Latifi
17. MagnussenOUT- TsunodaOUT- SchumacherOUT - Perez

Update vom 19. Juni, 21.47 Uhr: Wow, das war richtig spannend hinten raus! Am Ende aber gewinnt Weltmeister Verstappen und baut seine Führung im Gesamtklassement weiter aus. „Es hat richtig Spaß gemacht“, sagt der Red-Bull-Pilot direkt im Anschluss an das Rennen. Ebenfalls eine tolle Nachricht: Lewis Hamilton fährt auf das Treppchen.

Formel 1: Sainz liefert irren Fight! Verstappen gewinnt Großen Preis von Kanada

70/70 Runden: ES REICHT! MAX VERSTAPPEN GEWINNT DEN GROSSEN PREIS VON KANADA!

68/70 Runden: Knapp sechs Zehntel ist der Rückstand von Sainz auf Verstappen. Puh, das wird spannend!

67/70 Runden: Nächste schnellste Rennrunde von Sainz...

64/70 Runden: Sainz lässt nicht locker, Verstappen kommt nicht weg! Das werden spannende sechs Runden. Lobenswert: Hamilton befindet sich aktuell auf P3, was sein bester Ergebnis in dieser Saison wäre.

60/70 Runden: Noch zehn Runden! Kann Sainz seinen ersten Sieg in seiner Karriere einfahren? Verstappen hat ganz schön zu kämpfen. Auch der andere Ferrari kämpft sich immer weiter nach vorne - Leclerc ist nun schon auf P5 vorgefahren.

58/70 Runden: Ui, Sainz macht richtig Dampf! Der Ferrari befindet sich in Schlagdistanz, weil der Red Bull aktuell nciht so überragend läuft. Geht hier noch was? Einfach wird‘s aber nicht...

Formel 1: Kanada-GP JETZT im Live-Ticker - Safety-Car-Phase bringt spannende Schlussphase

55/70 Runden: Spektakulärer Re-Start nach der Safety-Car-Phase! Verstappen aber hält Sainz in Schach und verteidigt Platz 1. Kann er das auch noch 15 Runden durchhalten?

49/70 Runden: Tsunoda crasht nach der Boxenausfahrt in die Mauer - und das Safety Car kommt raus. Ui, jetzt wird‘s hier nochmal richtig spannend bei den vorderer Plätzen.

44/70 Runden: Verstappen kommt in die Box - und Red Bull liefert ganze Arbeit. Allerdings hat der Weltmeister nun ordentlich Verkehr vor sich und kollidiert beim Verlassen fast mit Hamilton.

42/70 Runde: Nun spricht Mick Schumacher auf Sky über sein Aus. „Es ist ein unschönes Gefühl. Wir hatten doch schon die Pace“, so der Haas-Pilot: „Insofern ist sehr ärgerlich. Ich nehme aber sehr viel Positives mit aus dem Wochenende. Wir haben gezeigt, dass wir das Zeug haben, in die Punkte zu fahren. Ich glaube, heute wäre es so weit gewesen - aber wie gesagt: Another day...“

35/70 Runden: Halbzeit beim Großen Preis von Kanada. Aktuell sieht es nach dem vierten Sieg in Folge von Max Verstappen aus. Aber: Bei der Formel 1 weiß man ja nie...

30/70 Runden: Vorne dreht Weltmeister Verstappen entspannt seine Runden. Der Ferrari läuft nicht wirklich überragend, weshalb Sainz den Niederländer nicht attackieren kann. Vor allem Leclerc hat so seine Probleme und tut sich schwer. „Ich habe keinen Grip“, sagt der Monegasse über den Boxenfunk. Aber P6 nach 30 Runden ist schon richtig stark - allerdings muss er noch in die Box.

27/70 Runde: Ist das bitter für Haas und Mick Schumacher. Beide Fahren lagen zunächst aussichtsreich auf den Plätzen, doch dann streikten die Boliden. Also wieder keine Punkte für das Team - und Mick.

Drama um Mick Schumacher! Haas-Fahrer scheidet in vielversprechender Position aus

20/70 Runde: AUS! MICK SCHUMACHER IST RAUS! Ist das bitter! Der Haas wird auf der Geraden auf einmal langsamer, Zhou kann ihn locker überholen und Schumi Junior muss seinen Boliden in der nächsten Kurve abstellen. Wieder keine WM-Punkte für den Deutschen.

Formel 1: Kanada-GP JETZT im Live-Ticker - Drama um Mick Schumacher! Verstappen in Front
Formel 1: Kanada-GP JETZT im Live-Ticker - Drama um Mick Schumacher! Verstappen in Front © IMAGO / Motorsport Images

15/70 Runde: Jetzt wird das Klassement etwas durchgetauscht, weil einige Teams in die Box fahren, nicht aber Sainz. Nun aber ist das Rennen wieder freigegegen und der Ferrari bleibt dadurch vor Verstappen. Jetzt kommt es natürlich sehr auf die Taktik an.

9/70 Runden: Perez ist raus! Der Red Bull wird langsam und trudelt einfach aus - sieht nach einem Getriebeschaden aus. Das virtuelle Safety Car kommt raus und das Feld rückt zusammen.

6/70 Runden: Vettel und Gasly fahren in die Box - und Magnussen fährt ebenfalls rein, weil er einen neuen Frontflügel benötigt. Richtig bitter für den Haas-Piloten. Aus der Traum mit dem Punktgewinn.

4/70 Runden: Sainz schnappt sich auch gleich Alonso und schiebt sich auf P2. Allerdings hat sich Verstappen schon einen guten Vorsprung rausgefahren. Schumacher bleibt weiterhin Achter, Vettel hat sich auf P15 gekämpft, aber hat nun Leclerc im Nacken...

Furioser Start von Verstappen! Weltmeister hält beim Kanada-GP Konkurrenz auf Distanz

1/70 Runde: Start in Kanada! Alonso pennt, Verstappen marschiert direkt vorne weg. Mick Schumacher verliert aber leider gleich zwei Plätze, weil Russell ihn vor dem Ende der ersten Runde kassiert.

Update vom 19. Juni, 19.54 Uhr: Gleich gehen die Fahrer in die Einführungsrunde. Dann gehen die Lichter aus - und der Große Preis von Kanada geht los! Wir freuen schon drauf!

Update vom19. Juni, 19.49 Uhr: „Wir sind noch immer dritte Kraft“, macht sich Mercedes-Boss Toto Wolff wenig Hoffnung auf den Sieg seiner Silberpfeile heute: „P5 oder P6 wäre ein gutes Abschneiden“, so der Österreicher vor dem Renen bei Sky.

Update vom 19. Juni, 19.44 Uhr: Was sagt der amtierende Weltmeister so kurz vor dem Rennen? „Ich muss fokussiert bleiben und meinen Job machen“, erklärt Verstappen gegenüber Sky: „Das Wetter ist gut. Wir waren aber im Regen und im Trockenen gut“. Spannend wird zu sehen sein, wie sich der Niederländer Fernando Alonso in der ersten Kurve vom Leib halten will.

Update, 19. Juni, 19.28 Uhr: In 32 Minuten geht‘s los. Die Wagen werden noch final eingestellt und schon langsam auf die Startplätze geschoben. Das Wetter sieht super aus, viel Sonne und blauer Himmel - und 19 Grad. Also kein Regenrennen!

Formel 1: Wer gewinnt den Großen Preis von Kanada? Red-Bull-Boss gibt Tipp ab

Update, 19. Juni, 19.06 Uhr: 70 Runden stehen heute auf dem Circuit Gilles Villeneuve an. Wer hat den längeren Atem und worauf kommt in Kanada heute an? „Es ist einer der härtesten Kurse, weil die Bremsen arg beansprucht werden“, so Red-Bull-Boss Helmut Marko soeben bei Sky: „Ferrari wird der ärgste Konkurrent sein, vielleicht hat Leclerc ja etwas Glück mit dem Safety Car. Das wird entscheidend sein.“

Update vom 19. Juni, 18.53 Uhr: Viele Augen werden heute auf Mick Schumacher gerichtet sein. Immerhin steht Schumi Junior auf P6, womit seine ersten WM-Punkte in seiner F1-Karriere möglich wären. Wichtig, weil Schumacher zuletzt stark in der Kritik stand.

„Das nimmt eine Menge Druck raus, und der Druck ist einfach da“, so Onkel Ralf bei Sky: „Mick zeigt genau das, war er kann. Er ist nicht von ungefähr Formel-2- und Formel-3-Meister geworden.“ Auch Haas-Boss Günther Steiner zeigt sich happy. „Das ganze Team hat einen super Job gemacht, beide Fahrer waren immer ruhig“, so der Südtiroler, der hofft, „die Positionen so gut wie möglich“ halten zu können.

Update vom 19. Juni, 18.11 Uhr: In nicht einmal zwei Stunden startet der Große Preis von Kanada. Das Wetter scheint heute Abend zu halten, aktuell haben wir in Montreal 17 Grad und keinen Regen. Wir sind gespannt, wie es beim Start aussehen wird.

Formel 1: Kanada-GP im Live-Ticker - Mick Schumacher vor historischem Moment

Erstmeldung vom 19. Juni, 16 Uhr:

München/Montreal - Der Große Preis von Kanada in der Formel 1 steht an - und auf dem Circuit Gilles-Villeneuve in Montreal könnte Mick Schumacher Historisches gelingen!

Seine Mutter Corinna fiel Schumacher um den Hals, Haas-Teamchef Günther Steiner war hochzufrieden, auch Ferrari gratulierte seinem Nachwuchsmann: Mit seinem mit Abstand besten Qualifying-Ergebnis in der Formel 1 hat der 23-Jährige dem zunehmenden Druck eindrucksvoll getrotzt.

Formel 1: Kanada-GP im Live-Ticker - Mick Schumacher vor historischem Moment
Formel 1: Kanada-GP im Live-Ticker - Mick Schumacher vor historischem Moment © IMAGO / Motorsport Images

Mit der Eroberung von Startplatz sechs in Montreal setzte der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher ein Glanzlicht und darf im Rennen (20 Uhr MESZ) auf seine befreienden ersten WM-Punkte hoffen.

Formel 1: Mick Schumacher zeigt es seinen Kritikern - Vettel mit Problemen

„Natürlich ist es schön, ein gutes Ergebnis zu haben. Etwas, auf das man aufbauen kann. Das zeigt, dass ich aus gutem Grund hier bin“, sagte Schumacher, der nach seinen schweren Unfällen in Dschidda und Monaco zuletzt in die Kritik geraten war.

Er wolle im Rennen sein „Bestes“ geben, die Position zu halten - immerhin starten unter anderem in George Russell (Mercedes), dem WM-Zweiten Sergio Perez (Red Bull) und dem WM-Dritten Charles Leclerc (Ferrari) hoch eingeschätzte Piloten in Top-Autos hinter ihm.

Überraschend steht Altmeister Fernando Alonso im Alpine das erste Mal seit zehn Jahren in der ersten Startreihe. Ex-Weltmeister Sebastian Vettel kam hingegen auf dem rutschigen Kurs in Kanada im Qualifying gar nicht zurecht. „Das kann nicht sein“, funkte der gebürtige Südhesse an seinen Aston-Martin Kommandostand: „Ich hatte keinen Grip“, betonte Vettel und reagierte unüberhörbar genervt: „Oh, maaaaaan.“

Ob‘s im Rennen am Sonntagabend dann besser wird? Ab 20 Uhr wissen wir mehr. (smk/sid)

Auch interessant

Kommentare