Volleyball

UnitedVolleys vor dem Aus

  • schließen

Aus im Viertelfinale? Das wäre neu für die United Volleys. Und so weit soll es beim Volleyball-Bundesligisten aus Frankfurt auch diesmal nicht kommen. "Wir sind bereit für ein weiteres Comeback und wollen vor unseren eigenen Fans zeigen, dass wir in dieser Serie noch längst nicht geschlagen sind", sagte Stelio DeRocco. Mit großen Erwartungen waren seine Frankfurter am Samstagabend bei der SVG Lüneburg in die Play-offs der Volleyball-Bundesliga gestartet. Doch nach 111 Minuten Spielzeit stand eine 1:3 (21:25, 25:21, 18:25, 21:25)-Niederlage fest – die obendrein absolut verdient war. Sollten sie am Mittwoch in der heimischen Fraport Arena (19 Uhr) auch die zweite Partie gegen die Norddeutschen nicht gewinnen, ist für sie die Saison beendet. Bisher hatte Frankfurt in seiner vierjährigen Bundesliga-Zugehörigkeit stets die Vorschlussrunde erreicht.

Aus im Viertelfinale? Das wäre neu für die United Volleys. Und so weit soll es beim Volleyball-Bundesligisten aus Frankfurt auch diesmal nicht kommen. "Wir sind bereit für ein weiteres Comeback und wollen vor unseren eigenen Fans zeigen, dass wir in dieser Serie noch längst nicht geschlagen sind", sagte Stelio DeRocco. Mit großen Erwartungen waren seine Frankfurter am Samstagabend bei der SVG Lüneburg in die Play-offs der Volleyball-Bundesliga gestartet. Doch nach 111 Minuten Spielzeit stand eine 1:3 (21:25, 25:21, 18:25, 21:25)-Niederlage fest – die obendrein absolut verdient war. Sollten sie am Mittwoch in der heimischen Fraport Arena (19 Uhr) auch die zweite Partie gegen die Norddeutschen nicht gewinnen, ist für sie die Saison beendet. Bisher hatte Frankfurt in seiner vierjährigen Bundesliga-Zugehörigkeit stets die Vorschlussrunde erreicht.

Titelkandidat VfB Friedrichshafen ist mit einem 3:0-Sieg gegen den TV Bühl ins Viertelfinale gestartet. Die Mannschaft des am Saisonende scheidenden Erfolgstrainers Vital Heynen. Auch die Alpenvolleys Haching sind ihrer Favoritenrolle im bayrischen Duell mit den WWK Volleys Herrsching gerecht geworden und haben das erste Spiel mit 3:0 gewonnen.

Die Frauen des VC Wiesbaden unterlagen in ihrem ersten Playoff-Spiel bei Allianz MTV Stuttgart mit 0:3 und steht vor Spiel zwei ebenfalls mit dem Rücken zur Wand.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare