Eishockey

Toronto Maple Leafs holen ganz besondere Sieg

  • schließen

Nur wenige Stunden nach der Todesfahrt von Toronto mussten die Maple Leafs in der nordamerikanischen Eishockey-Liga antreten – und holten einen ganz besonderen Sieg. "Ganz Toronto ist bei Euch", rief der Hallensprecher den Angehörigen und Freunden der Opfer vor dem Spiel zu. Nach einer Schweigeminute sangen die 19 604 Zuschauer gemeinsam die kanadische Nationalhymne, einigen Spielern und Fans standen die Tränen in den Augen.

Nur wenige Stunden nach der Todesfahrt von Toronto mussten die Maple Leafs in der nordamerikanischen Eishockey-Liga antreten – und holten einen ganz besonderen Sieg. "Ganz Toronto ist bei Euch", rief der Hallensprecher den Angehörigen und Freunden der Opfer vor dem Spiel zu. Nach einer Schweigeminute sangen die 19 604 Zuschauer gemeinsam die kanadische Nationalhymne, einigen Spielern und Fans standen die Tränen in den Augen.

"Unsere Gedanken sind bei den Familien der Opfer. Sinnlose Tode", sagte Maple-Leafs-Trainer Mike Babcock. "Wir haben die ganze Zeit darüber gesprochen. Das war alles, worüber wir sprechen konnten."

Auf dem Eis sorgte Babcocks Team trotz der bedrückenden Situation dann für einen siegreichen Abend. Sein Team gewann gegen die Boston Bruins mit 3:1 (0:0, 2:1, 1:0) und erzwang dadurch ein entscheidendes siebtes Playoff-Spiel um den Einzug in die zweite Runde.

Nur wenige Stunden vor dem Spiel war ein Mann in der kanadischen Stadt mit einem Lieferwagen in einem belebten Geschäftsviertel auf den Gehweg gerast. Zehn Menschen wurden getötet, 15 verletzt.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare