Frauenhandball

Start in die EM-Vorbereitung

  • vonSID
    schließen

(sid). Das bisher letzte Länderspiel fand vor 293 Tagen statt, für die deutschen Handballerinnen verging seitdem eine gefühlte Ewigkeit. "Wir haben uns wirklich lange nicht gesehen", sagt Bundestrainer Henk Groener, kurz bevor die Zwangspause für sein Team endet. Endlich.

Mit einem Doppelpack heute (18.15 Uhr) und Samstag (16.45 Uhr/jeweils Sport1) gegen Weltmeister Niederlande startet die deutsche Auswahl in Lingen in die Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Dänemark und Norwegen (4. bis 20. Dezember). Es sind die ersten zwei von planmäßig fünf Länderspielen im Vorfeld. Zwei Lehrgänge musste der 60-jährige Groener infolge der Corona-Pandemie absagen. Seit Montag hat der Coach im niedersächsischen Freren nun sein 22-köpfiges Team um sich gescharrt. "Wir haben uns alle danach gesehnt, hier wieder in der Konstellation trainieren zu können", sagte Kapitänin Kim Naidzinavicius.

Mit dem Blick zurück wollten sich die DHB-Frauen nicht lange beschäftigten. Am 13. Dezember endete die WM in Japan mit einer Enttäuschung. Nach dem 24:35 gegen Schweden im Spiel um Platz sieben war der Traum von Olympia in Tokio geplatzt. Es flossen Tränen. Die seien längst getrocknet. "Die Spielerinnen sind heiß, die brennen, die wollen. Es herrscht sehr, sehr viel positive Energie", sagt Groener.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare