2. Bundesliga

Remis im Ostwestfalen-Duell

  • vonSID
    schließen

Die "Kellerkinder" Arminia Bielefeld und Erzgebirge Aue haben im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Fußball-Liga einen Befreiungsschlag verpasst. Während sich Bielefeld im Ostwestfalen-Duell beim SC Paderborn mit einem 2:2 (0:0) begnügen musste, trennte sich Aue von Jahn Regensburg 1:1 (1:1). Bielefeld, nun acht Spiele ohne Sieg in Serie, bleibt mit 14 Punkten im Tabellenkeller. Paderborn rettete zwar noch einen Punkt, konnte durch das Remis aber nicht entscheidend an die Spitzenklubs heranzurücken.

Die "Kellerkinder" Arminia Bielefeld und Erzgebirge Aue haben im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Fußball-Liga einen Befreiungsschlag verpasst. Während sich Bielefeld im Ostwestfalen-Duell beim SC Paderborn mit einem 2:2 (0:0) begnügen musste, trennte sich Aue von Jahn Regensburg 1:1 (1:1). Bielefeld, nun acht Spiele ohne Sieg in Serie, bleibt mit 14 Punkten im Tabellenkeller. Paderborn rettete zwar noch einen Punkt, konnte durch das Remis aber nicht entscheidend an die Spitzenklubs heranzurücken.

Für Bielefeld trafen Andreas Voglsammer (46.) und Fabian Klos (63.), Sebastian Schonlau (51.) und Joker Julius Düker (90.) waren für Paderborn erfolgreich.

In Aue hielt die Serie der Regensburger, die zum zehnten Mal ungeschlagen blieben. Es waren aber die Veilchen, die vor 7100 Zuschauern im Erzgebirgsstadion bereits früh jubeln durften: Florian Krüger legte für Pascal Testroet (9.) quer, der im Zentrum zu seinem fünften Saisontreffer einschob. Die Gäste antworteten prompt: Kapitän Marco Grüttner (12.) gelang per Kopf der schnelle Ausgleich.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare