Manchester United

Rangnick soll übernehmen

(dpa). Ralf Rangnick trainiert demnächst wohl Cristiano Ronaldo. Der ehemalige Coach von RB Leipzig, Schalke und Hannover 96 wird dem Vernehmen nach Interimstrainer bei Manchester United. Der 63-Jährige soll beim englischen Fußball-Rekordmeister einen Vertrag bis zum Saisonende unterschreiben und den Verein danach als Berater unterstützen. »An der Geschichte ist was dran«, sagte ein Berater Rangnicks am Donnerstag.

Das Online-Magazin »The Athletic« hatte zuerst berichtet, Man United sei sich mit dem renommierten deutschen Fußballlehrer einig. Eine Einigung mit Rangnicks bisherigem Arbeitgeber Lokomotive Moskau, bei dem er als Sportdirektor unter Vertrag steht, stand hingegen noch aus. Zuvor hatte die Zeitung »Daily Mail« Rangnick als Kandidaten für das vakante Traineramt in Manchester genannt.

Man United hatte sich am Sonntag nach einer 1:4-Blamage beim Abstiegskandidaten FC Watford von Trainer Ole Gunnar Solskjaer getrennt. Die Saisonbilanz des Norwegers: fünf Siege aus zwölf Spielen und eine negative Tordifferenz. Der gebürtige Schwabe Rangnick soll den Tabellenachten der Premier League schnell wieder in die Erfolgsspur und möglichst noch zu Titelerfolgen führen, bevor im Sommer - so die Hoffnung der Clubbosse - Mauricio Pochettino übernimmt, der aktuell bei Paris Saint-Germain unter Vertrag steht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare