Manchester City gewinnt Stadtderby

  • schließen

Der englische Fußballmeister Manchester City hat das Stadtderby gegen Rekordmeister Manchester United für sich entschieden. Die in dieser Premier-League-Saison noch unbesiegte Mannschaft von Trainer Pep Guardiola gewann am Sonntagabend mit 3:1(1:0) gegen den Lokalrivalen. City bleibt damit Tabellenführer und hat zwei Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten FC Liverpool.

Der englische Fußballmeister Manchester City hat das Stadtderby gegen Rekordmeister Manchester United für sich entschieden. Die in dieser Premier-League-Saison noch unbesiegte Mannschaft von Trainer Pep Guardiola gewann am Sonntagabend mit 3:1(1:0) gegen den Lokalrivalen. City bleibt damit Tabellenführer und hat zwei Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten FC Liverpool.

David Silva (12. Minute), Sergio Agüero (48.) und der deutsche Nationalspieler Ilkay Gündogan (86.) schossen im eigenen Stadion die Tore für den Spitzenreiter. Den Treffer für United erzielte Anthony Martial (58.) per Strafstoß, nachdem Stürmer Romelu Lukaku im Strafraum von Torwart Ederson zu Fall gebracht worden war. Beide Teams mussten auf ihre verletzten Mittelfeldstars verzichten. Bei City fehlte Kevin De Bruyne, bei United Paul Pogba.

Der FC Arsenal kam gegen Aufsteiger Wolverhampton Wanderers überraschend nur zu einem 1:1 (0:1). Henrich Mchitarjan (86.) rettete der Mannschaft des ehemaligen deutschen Nationalspielers Mesut Özil einen Punkt, nachdem Ivan Cavaleiro (13.) die Gäste früh in Führung gebracht hatte. Arsenal bleibt Fünfter der Tabelle.

Der FC Liverpool ist derweil weiter ungeschlagen. Die Mannschaft von Jürgen Klopp setzte sich mit 2:0 (1:0) gegen den Tabellenletzten FC Fulham durch und feierte damit den neunten Sieg im zwölften Spiel.

Mohamed Salah (41. Minute) und der frühere Bayern-Profi Xherdan Shaqiri (53.) erzielten die Tore für die Reds, die zuvor mehrmals am starken Fulham-Torwart Sergio Rico gescheitert waren. Weniger als eine Minute vor Salahs Führungstreffer hatte Alexander Mitrovic ein Tor für Fulham erzielt, das allerdings wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung aberkannt wurde.

In der spanischen Primera Division hat der FC Barcelona sein zweites Saisonspiel verloren. Die Mannschaft von Superstar Lionel Messi und DFB-Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen kassierte eine überraschende 3:4 (0:2)-Heimniederlage gegen Betis Sevilla. Den Gastgebern reichten auch die drei Treffer von Messi (67. Minute/Foulelfmeter/90.+2) und Arturo Vidal (79.) nicht.

Den vierten Saisonsieg für die Gastgeber machten Firpo Junior (20.), Joaquin (34.), Giovani Lo Celso (71.) und Sergio Canales (83.) perfekt. Ivan Rakitic sah bei Barcelona in der 81. Minute die Gelb-Rote Karte.

Quelle: Gießener Allgemeine

Kommentare