Eishockey

Goalie Grubauer mit Colorado im Viertelfinale

  • schließen

Stanley-Cup-Sieger Philipp Grubauer ist mit Colorado Avalanche ins Viertelfinale der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL marschiert. Das Team aus Denver feierte auch dank des abermals starken deutschen Nationaltorhüters im fünften Playoff-Duell mit den Calgary Flames bei den Kanadiern einen deutlichen 5:1-Erfolg und entschied damit die best-of-seven-Serie mit 4:1 für sich. Der Rosenheimer Grubauer, im Vorjahr noch Meister mit den Washington Capitals, wehrte 28 der 29 Schüsse auf sein Tor ab. Im Viertelfinale bekommt es Colorado mit dem Sieger des Duells San Jose Sharks gegen die Vegas Golden Knights zu tun.

Stanley-Cup-Sieger Philipp Grubauer ist mit Colorado Avalanche ins Viertelfinale der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL marschiert. Das Team aus Denver feierte auch dank des abermals starken deutschen Nationaltorhüters im fünften Playoff-Duell mit den Calgary Flames bei den Kanadiern einen deutlichen 5:1-Erfolg und entschied damit die best-of-seven-Serie mit 4:1 für sich. Der Rosenheimer Grubauer, im Vorjahr noch Meister mit den Washington Capitals, wehrte 28 der 29 Schüsse auf sein Tor ab. Im Viertelfinale bekommt es Colorado mit dem Sieger des Duells San Jose Sharks gegen die Vegas Golden Knights zu tun.

Die Boston Bruins und eben jene San Jose Sharks haben in den NHL-Playoffs indes ein entscheidendes siebtes Spiel in ihren jeweiligen Achtelfinal-Serien erzwungen. Boston glich durch ein 4:2-Sieg bei den Toronto Maple Leafs zum 3:3 aus. Im Viertelfinale der Eastern Conference warten auf den Sieger der Serie die Columbus Blue Jackets, die überraschend Top-Favorit Tampa Bay Lightning mit 4:0-Siegen ausgeschaltet hatten. San Jose gewann dank eines Treffers des Tschechen Tomas Hertl in der zweiten Verlängerung (92. Minute) mit 2:1 bei Vorjahresfinalist Vegas Golden Knights.

Ebenfalls die nächste Runde erreicht haben die St. Louis Blues. Das Team aus dem US-Bundesstaat Missouri gewann am Samstag gegen die Winnipeg Jets 3:2 und entschied die Best-of-Seven-Serie mit 4:2 Siegen für sich. Überragender Mann im Enterprise Center war Jaden Schwartz, der alle drei Treffer für die Blues erzielte.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare