1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Fahrerkarussell in der Formel 1 dreht sich: McLaren schmeißt Ricciardo raus - was bedeutet das für Mick?

Erstellt:

Von: Florian Schimak

Kommentare

Fotomontage: Daniel Ricciardo (r.) verlässt McLaren. Wird Mick Schumacher sein Nachfolger?
Daniel Ricciardo (r.) verlässt McLaren. Wird Mick Schumacher sein Nachfolger? © IMAGO / Motorsport Images

Daniel Ricciardo verlässt zum Saisonende in der Formel 1 seinen Rennstall. McLaren löste den Vertrag mit dem Australier auf. Kommt dafür dann Mick Schumacher?

Spa-Francorchamps/München – Wirklich überraschend ist es jetzt nicht, aber trotzdem ist es ein kleiner Paukenschlag in der Formel 1! Daniel Ricciardo wird in der kommenden Saison nicht mehr für McLaren fahren, obwohl er noch einen Vertrag bis 2023 gehabt hätte.

Der Kontrakt mit dem Australier wird somit vorzeitig aufgelöst, wie der Rennstall am Mittwoch vor dem Großen Preis von Belgien in Spa-Francorchamps mitteilte. Demnach geschieht die Trennung im „beiderseitigem Einvernehmen“.

Wer folgt nun auf Ricciardo? Platz wäre nun für Top-Talent Oscar Piastri. Der 21-Jährige war in einer Sommer-Posse von Alpine als Stammpilot für das nächste Jahr bekanntgegeben worden. Der Australier widersprach dieser Darstellung aber umgehend. Er soll dem Vernehmen nach lieber zu McLaren wechseln wollen.

Fahrerkarussell in Formel 1 dreht sich: McLaren schmeißt Ricciardo raus - und holt dafür Mick?

Dort ist der zweite Stammpilot Lando Norris (22) bis Ende 2025 vertraglich gebunden. McLaren will „zu gegebener Zeit“ seine künftige Fahrerpaarung bekanntgeben. Möglicherweise könnte auch Mick Schumacher ein Kandidat bei McLaren sein, allerdings gilt das eher als ausgeschlossen.

Der achtmalige Grand-Prix-Gewinner Ricciardo ist für 2023 ein Kandidat bei Alpine. Die Franzosen haben zum Jahresende Fernando Alonso (41) als Nachfolger von Sebastian Vettel (35) zu Aston Martin verloren. Damit ist das zweite Cockpit neben Esteban Ocon (25) noch frei. Ricciardo wäre auch ein Kandidat für Haas, wo bekanntermaßen Schumi Junior um einen neuen Vertrag kämpft.

Ricciardo war nach zwei schwierigen Jahren bei Renault zur Saison 2021 zu McLaren gewechselt, blieb allerdings dort hinter den Erwartungen zurück. Über seine vorzeitige Ablösung wurde zuletzt immer wieder spekuliert. (smk/dpa)

Auch interessant

Kommentare