Fußball

Entwarnung bei den "Positiven"

  • vonDPA
    schließen

(dpa/sid). Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic hat bei den vier Teammitgliedern, deren Test auf den Coronavirus positiv war, Entwarnung gegeben. "Es geht ihnen wirklich sehr gut, sie waren alle schnell über den Berg. Einer von den vier hat gar nichts mitbekommen", sagte der 48-Jährige im Interview mit "hessenschau.de". Zwei Spieler und zwei Betreuer sind betroffen.

Vor der außerordentlichen Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball-Liga an diesem Dienstag sagte Bobic, ein Saisonabbruch in der Bundesliga sei "zu diesem Zeitpunkt noch kein Thema". Der frühere Europameister hofft darauf, im Mai oder Juni die laufende Spielzeit wiederaufnehmen zu können: "Das ist unser erklärtes Ziel." Man müsse sich aber natürlich nach den Entscheidungen von Politik und Gesundheitsämtern richten.

Unterdessen geht Trainer Adi Hütter davon aus, dass zumindest die Europa League wegen der Folgen der Corona-Pandemie vorzeitig abgebrochen wird. "Ich bin eher skeptisch, ob man die Saison zu Ende spielen kann", sagte der Österreicher, der mit seinem Team aber ohnehin vor dem Aus steht, der "Bild". Der Fußball-Bundesligist hatte das Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Basel 0:3 verloren.

Die UEFA wird am Mittwoch mit den Generalsekretären der insgesamt 55 Mitgliedsverbände per Videokonferenz über mögliche Änderungen im Terminkalender diskutieren. Zunächst wird dabei die vor zwei Wochen gegründete Taskforce ihre erarbeiteten Entwürfe präsentieren. Neben neuen Terminen für Spiele auf Verbands- und Klubebene sollen zudem die Themen Spielerverträge und Transfersystem besprochen werden. Wegen der Corona-Pandemie hatte die UEFA die EURO 2020 um ein Jahr verschoben.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare