1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Trauer um Dieter Gruschwitz: Früherer ZDF-Sportchef stirbt im Alter von 68 Jahren

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alexander Kaindl

Kommentare

Dieter Gruschwitz - hier ein Bild aus dem Jahr 2016 - ist tot.
Dieter Gruschwitz - hier ein Bild aus dem Jahr 2016 - ist tot. © Stefan Zeitz / Imago

Dieter Gruschwitz ist tot. Der einstige Sportchef des ZDF ist im Alter von 68 Jahren verstorben.

Mainz - Eine Institution in der deutschen Sport-Berichterstattung ist tot: Dieter Gruschwitz ist am Sonntag in der Nähe von Bad Tölz in Oberbayern verstorben, wie das ZDF am Montagvormittag mitteilte. Der frühere Sportchef des öffentlich-rechtlichen Senders wurde 68 Jahre alt.

Dieter Gruschwitz
* 9. Januar 1954 in Neuwied, Rheinland-Pfalz, † 27. März 2022
TV-Journalist
Stationen: Freies Berlin, ZDF

Dieter Gruschwitz ist tot: Trauer um früheren ZDF-Sportchef

„Dieter Gruschwitz hat die Sportberichterstattung des ZDF viele Jahre mit Souveränität und Gelassenheit gesteuert“, würdigte ZDF-Chefredakteur Peter Frey in einer Mitteilung vom Montag den langjährigen Leiter der Hauptredaktion Sport. Er habe „innerhalb und außerhalb des Hauses für Verlässlichkeit und Fairness in einer Umbruchphase, in der sich der Sportrechtemarkt und die Wahrnehmung des Sports rasant verändert haben“, gestanden, meinte Frey weiter.

Gruschwitz wurde im Januar 1954 im rheinland-pfälzischen Neuwied geboren. Nach seinem Studium der Publizistik, Slawistik und Anglistik in Mainz war er 1979 zum Sender „Freies Berlin“ gekommen. 1996 wechselte er zum ZDF. Von 2005 bis 2017 war er ZDF-Sportchef. Der ehemalige Judoka war zudem Teamchef des Senders bei mehreren Fußball-Welt- und Europameisterschaften sowie Olympischen Winter- und Sommerspielen.

Dieter Gruschwitz: Mehrere Auszeichnungen - auch für die WM 2006

Für seine Arbeit wurde Gruschwitz mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem bekam er 2006 den Deutschen Fernsehpreis für die beste Berichterstattung von der Fußball-WM in Deutschland. Bei der WM 2006 hatte er in dem Schweizer Schiedsrichter Urs Meier und Trainer Jürgen Klopp ein Expertenduo verpflichtet, das die TV-Zuschauer begeisterte. Auch für die Übertragungen von der Leichtathletik-WM 2009 in Berlin erhielt er den Deutschen Fernsehpreis.

Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen aus der Medienbranche bekundeten über die sozialen Netzwerke ihre Trauer - auch die Stiftungen des Deutschen Fußball-Bundes: „Wir trauen um Dieter Gruschwitz, der bis zu seinem Tod zu den Mitgliedern des Kuratoriums der DFB-Stiftung Sepp Herberger zählte. Wir verlieren in ihm einen feinen Menschen, klugen Ratgeber und großen Freund der Stiftungsarbeit. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie. Wir werden Dieter Gruschwitz nicht vergessen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.“ (akl/dpa)

Auch interessant

Kommentare