+
Frank Lampards Trainer-Debüt in der Premier League ging mächtig daneben. (dpa)

Europäischer Fußball-Supercup

Chelsea-Trainer Lampard hat Sorgen

  • schließen

(dpa). Im Straßengewirr rund um Taksim-Platz und Besiktas Park war von großer Rivalität nichts zu spüren. Fans des FC Liverpool und vom FC Chelsea machten bei strahlendem Sonnenschein hier und da sogar gemeinsame Erinnerungsfotos. Spätestens beim Anpfiff des europäischen Fußball-Supercups am heutigen Mittwoch (21 Uhr) dürfte es mit der englisch-englischen Freundschaft aber vorbei sein - Jürgen Klopps Reds und Frank Lampards kriselnde Blues wollen den nächsten Titel.

Das traditionelle Kräftemessen zwischen dem Champions-League-Sieger und dem Gewinner der Europa League zu Saisonbeginn sei "nicht das Spiel, das ich mir in der Vergangenheit gerne angeschaut habe", sagte Klopp. Vor dem Liverpooler Triumph in der Königsklasse im Mai hatte der deutsche Coach schließlich drei Endspiele verloren, eins davon 2013 mit Borussia Dortmund gegen die Bayern. "Der Supercup ist dann der endgültige Beweis, dass man nicht gewonnen hat." In diesem Jahr in Istanbul sei das aber "ganz anders".

Sein Gegenüber, der englische Ex-Nationalspieler und Trainer-Novize Lampard, hat andere Sorgen. Chelsea hatte am Wochenende zum Liga-Auftakt bei Manchester United 0:4 verloren. Die britische Zeitung "The Telegraph" schrieb von einem "Alptraum"-Start. Von der Form der Vorsaison, an deren Ende die Londoner das Endspiel der Europa League in Baku gegen den FC Arsenal gewonnen hatten, ist Klopps Gegner weit entfernt.

Liverpool hatte bereits am Freitag standesgemäß 4:1 gegen Aufsteiger Norwich City gesiegt. "Eigentlich kann ich nichts Schlechtes über das Spiel sagen, abgesehen von Alis Verletzung", sagte Klopp. Der brasilianischen Nationaltorwart Alisson Becker erlitt eine Verletzung an der Wade. "Ich will noch keine genaue Prognose abgeben, wann er zurückkehren wird - ein paar Wochen dauert es bestimmt." Vertreten werden dürfte er vom spanischen Neuzugang Adrián. "Die Leute werden sagen, wir sind der Favorit, weil wir (in England, d. Red.) Zweiter geworden sind und die Champions League gewonnen haben", sagte Klopp vor dem ersten Premier-League-Spieltag. Der Ex-Dortmunder mahnte aber: "Es geht darum, wer an dem Tag besser vorbereitet ist - hoffentlich sind wir das."

Lampard, der im Sommer vom Zweitligisten Derby County gekommen war, wird auch in Istanbul die Sorge umtreiben, wie er den zu Real Madrid gewechselten Superstar Eden Hazard ersetzen kann. Der von Borussia Dortmund verpflichtete Christian Pulisic könnte diese Rolle irgendwann ausfüllen, am Sonntag in Manchester kam der 20-Jährige zu etwas über 30 Minuten Spielzeit. "Er wird ein fantastischer Spieler werden", sagte Lampard.

Eine Premiere gibt es auf der Referee-Position: Als erste Unparteiische wird die französische Schiedsrichterin Stephanie Frappart ein bedeutendes Pflichtspiel der Männer pfeifen und damit Fußball-Geschichte schreiben. Die 35-Jährige gilt als das französische Pendant zu Bibiana Steinhaus in Deutschland.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare