1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Abwehrspieler da Costa wechselt zur Eintracht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Abwehrspieler Danny da Costa wechselt innerhalb der Fußball-Bundesliga von Bayer Leverkusen zu Eintracht Frankfurt. Der 23-Jährige erhält beim Pokalfinalisten einen Vierjahresvertrag, wie die Frankfurter am Mittwoch mitteilten. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Abwehrspieler Danny da Costa wechselt innerhalb der Fußball-Bundesliga von Bayer Leverkusen zu Eintracht Frankfurt. Der 23-Jährige erhält beim Pokalfinalisten einen Vierjahresvertrag, wie die Frankfurter am Mittwoch mitteilten. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Da Costa kam in der abgelaufenen Saison nur dreimal in der ersten Liga zum Einsatz, nachdem er zuvor drei Jahre für den FC Ingolstadt aktiv war. »Danny ist für sein Alter ein sehr erfahrener Rechtsverteidiger, der bereits 103 Spiele in der 1. Bundesliga, der 2.Bundesliga, der Champions League und dem DFB-Pokal bestritten hat«, sagte Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic.

Meier will weitermachen

Unterdessen ist für Eintracht-Torjäger Alex Meier ein Karriereende weiter kein Thema. Auch nach einem Triumph im DFB-Pokal-Finale am vergangenen Samstag, das seine Mannschaft mit 1:2 gegen Borussia Dortmund verlor, wäre der 34-Jährige nicht zurückgetreten. »Überhaupt nicht, dazu habe ich viel zu viel Spaß am Fußball«, sagte Meier auf eine entsprechende Frage der »Bild«-Zeitung (Mittwoch). »Außerdem bin ich wieder gesund. Es würde gar keinen Sinn machen, aufzuhören.«

Meier litt zuletzt unter einer Fersenverletzung und war unter Trainer Niko Kovac nicht mehr Stammspieler. Sein Vertrag beim hessischen Fußball-Bundesligisten läuft noch ein Jahr. »Ich bin zwar 34, aber ich glaube, es wird hier eh viel zu viel über mein Alter geredet und als Argument genommen«, sagte der Erstliga-Torschützenkönig von 2015. »Und ob man nun 18 oder 34 ist, sollte egal sein. Hauptsache, man ist fit – und das bin ich!«

Auch interessant

Kommentare