Den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel streben Sina Rau und die FSG Burg-Gräfenrode an. FOTO: JAUX
+
Den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel streben Sina Rau und die FSG Burg-Gräfenrode an. FOTO: JAUX

Im zweiten Spiel nachlegen

  • vonSascha Kungl
    schließen

(kun). In der Fußball-Gruppenliga Frankfurt streben die Frauen der Spvgg. 08 Bad Nauheim nach dem Auftakterfolg gegen die SG Bornheim/Grün-Weiß im Auswärtsspiel beim SV Phönix Düdelsheim am zweiten Spieltag trotz leichter Personalsorgen ihren zweiten Saisonsieg an. Gleiches gilt für die FSG Burg-Gräfenrode bei ihrem Heimauftritt gegen die SG Blau Gelb/Riedberg in der Kreisoberliga Frankfurt und für die Frauen des SVP Fauerbach im Heimspiel gegen die SG Kinzenbach in der Kreisoberliga Gießen/Marburg.

Gruppenliga Frankfurt/ SV Phönix Düdelsheim - Spvgg. 08 Bad Nauheim (Samstag, 16.30 Uhr): Während die Bad Nauheimerinnen nach dem 2:1-Auftakterfolg gegen die SG Bornheim/Grün-Weiß in der Vorwoche nur in der Zuschauerrolle waren, rangiert der SV Phönix Düdelsheim nach einem Sieg gegen die SG Westerfeld (1:0) und einem Unentschieden gegen die TSG 51 Frankfurt (2:2) aktuell auf dem dritten Tabellenplatz. "Nachdem unser Heimauftakt am vergangenen Wochenende leider kurzfristig ausfallen musste, hoffen wir, dass wir trotz der kleinen Pause schnell ins Spiel kommen und unseren Rhythmus finden. Auf Naturrasen tun wir uns aber immer etwas schwerer. Dennoch bin ich guter Dinge, dass wir gegen Düdelsheim etwas Zählbares holen werden", zeigt sich Bad Nauheims Spielertrainerin Carlotta Mayer optimistisch. Kompensieren müssen die Kurstädterinnen die verletzungsbedingten Ausfälle von Miriam Besser, Julia Seifert und Franziska Amend. Isabel Heinrich ist weiterhin gesperrt. Zudem steht hinter dem Einsatz von Sarah Korb aktuell noch ein Fragezeichen.

Kreisoberliga Frankfurt/ FSG Burg-Gräfenrode - SG Blau Gelb/Riedberg (Sa., 17 Uhr): Die Gäste aus Riedberg haben nach dem souveränen 4:0-Auftakterfolg gegen Oberdorfelden in der Vorwoche eine deutliche 0:3-Auswärtsniederlage in Niederursel hinnehmen müssen. "Die bisherigen Auftritte der Blau-Gelben waren sehr durchwachsen. Daher wissen wir nicht so ganz, wie wir die Mannschaft einschätzen sollen. Wir erwarten einen Gegner auf Augenhöhe, gegen den wir die drei Punkte in Roggau behalten wollen", erklärt Roggaus Mittelfeld-Ass Melanie Meyerhöfer.

Kreisoberliga Gießen/Marburg/ SVP Fauerbach - SG Kinzenbach (Sa., 17 Uhr): Die Gäste aus Kinzenbach zählen in dieser Saison zum Kreis der Meisterschaftsfavoriten. Vor allem die beiden Torjägerinnen Fabienne Diehl und Violetta Bauer gilt es aus Sicht der Fauerbacherinnen aus dem Spiel zu nehmen. "Wenn wir das schaffen, rechnen wir uns gute Chancen aus zu punkten", erklärt SVP-Coach Andreas Kattenberg. Ausgerechnet gegen die starke Offensivabteilung der Gäste müssen die Fauerbacherinnen aber auf ihre beiden Innenverteidigerinnen Melanie Nolte und Lisa Waschkowitz verzichten. Auch Stürmerin Malwine Dietrich steht nicht zur Verfügung. "Dennoch können wir einen breiten Kader ins Rennen schicken. Wir werden die Aufgabe von Beginn an motiviert und zielstrebig annehmen", verspricht Trainer Kattenberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare