Fußball aktuell

Zweimal Dogot für Dortelweil

  • schließen

(ub). Pflichtaufgabe erfüllt, Platz zwei in der Gruppenliga Frankfurt-West mit den Punkten Nummer 25 bis 27 gefestigt: Bezogen aufs Resultat, lief für die Fußballer des SC Dortelweil nach sieben Siegen und zwei Unentschieden in Serie auch gestern Abend trotz personeller Umbesetzungen (Chiriloae, Cholewa und Wiehl für Mistetzky, Günther und Schlatter) alles nach Wunsch, denn im Nachholspiel gegen den FSV Friedrichsdorf sprang für die Mannschaft von Trainer Frank Ziegler vor eigenem Publikum ein hart erkämpfter 3:1 (0:0)-Erfolg heraus.

Späte Treffer des eingewechselten Markus Vancura nach Dogots Pass und von Andrej Dogot, der in der Overtime den zweiten Elfmeter für die Platzherren zum 3:1-Endstand verwandelte, machten den achten Saisonsieg der Bad Vilbeler Vorstädter perfekt. In einer Partie, die erst in den zweiten 45 Minuten so richtig Fahrt aufnahm, lagen die Platzherren durch Dogots ersten Strafstoß (Foul an Dominik Steffen) ab der 53. Minute zwar in Führung, kassierten jedoch in der 84. Minute durch Patrick Eiwangers Eigentor den 1:1-Ausgleich. "Hauptsache gewonnen. Wir haben gewiss schon besseren Fußball geboten", bilanzierte Dortelweils Co-Trainer Julian Mistetzky.

Im Kurzstenogramm / Schiedsrichter: Olaf Kehne (Altenstadt). - Gelb-Rote Karten: Reichert (65./Spielverzögerung), Marino (90./Meckern, beide Friedrichsdorf). - Zuschauer: 80. - Tore: 1:0 (53.) FE Dogot, 1:1 (84.) Eigentor Eiwanger, 2:1 (88.) Vancura; 3:1 (91.) FE Dogot.

Hessenpokal, Achtelfinale: SG Barockstadt Fulda-Lehnerz - FSV Frankfurt 1:3.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare