Zwei Wetterauer Tabellenführer

  • schließen

(kun). Die A-Junioren des Karbener SV haben ihre Tabellenführung in der Verbandsliga Süd am neunten Spieltag mit einem 3:2-Auswärtserfolg gegen den JSK Rodgau ausgebaut und dabei vom Patzer des Tabellenzweiten aus Ginsheim profitiert, der nicht über ein 1:1-Unentschieden in Neu-Anspach hinauskam. Auch die B-Junioren des FV Bad Vilbel führen das Gesamtklassement der Gruppenliga Frankfurt nach dem 6:1-Auswärtssieg gegen die Spvgg. Neu-Isenburg an.

A-Junioren/ Verbandsliga Süd, JSK Rodgau - Karbener SV 2:3 (1:1): "Rodgau war der erwartet schwere Gegner. Mit einem Sieg wollten wir unsere Tabellenführung weiter ausbauen. Das ist uns gelungen", zeigte sich Karbens Trainer Maik Zinnecker zufrieden. Bereits nach zehn Minuten hatte Samuel Militello die Hausherren in Führung gebracht. Florian Kuntz egalisierte diese nach einer halben Stunde. Nach dem Wechsel brachte Moritz Michel mit einem Doppelpack den Spitzenreiter auf die Siegerstraße (67./68.). "Dann müssen wir das entscheidende 4:1 machen, fangen uns aber im Gegenzug das 2:3", haderte Zinnecker mit dem Anschlusstreffer durch Elton Mensah (76.), der die Partie noch einmal spannend machte.

Gruppenliga Frankfurt, Spvgg. Neu-Isenburg - FV Bad Vilbel 0:0 (0:0): "Die Partie war von Beginn an sehr zerfahren. Unsere beiden größten Torchancen hatten wir nach Standardsituationen", sagte FV-Coach Kevin Kühn. Timo Steinert verfehlte das Neu-Isenburger Tor im Anschluss an einen Eckball von Leo Raisig (15.) aber ebenso deutlich wie der eingewechselte Younes Kamboua nach erneuter Raisig-Ecke kurz vor Schluss (82.). Auf der Gegenseite hatte der FV Glück, als ein Schuss von Luke Özdemir nur den Pfosten traf (40.). Zu unschönen Szenen kam es nach dem Schlusspfiff, als Zuschauer die Gästemannschaft verbal angingen und ein Bad Vilbeler Spieler ins Gesicht geschlagen wurde. Zuvor hatte Neu-Isenburgs Trainer Ahmed Diack bereits wegen Schiedsrichterbeleidigung die Gelb-Rote Karte gesehen.

B-Junioren/ Gruppenliga Frankfurt, Spvgg. Neu-Isenburg - FV Bad Vilbel 1:6 (1:0): Nach einer Viertelstunde markierte Enis Sejdijaj die 1:0-Pausenführung für die Hausherren. Nachdem Benedikt Macker in vom Elfmeterpunkt den 1:1-Ausgleich für die Brunnenstädter erzielt hatte (51.), machten Naim El Haddoudi (56.), Nick Müller (57.), Macker (61.), Imdat Hakki Arikaya (67.) und Tobias Hau (80.) den deutlichen Auswärtserfolg des Tabellenführers perfekt.

D-Junioren/ Gruppenliga Frankfurt, Karbener SV - Kickers Offenbach U 12 3:1 (0:1): Mit einem verdienten Heimerfolg hielt die Elf von Karbens Trainer Jan Buxmann den Offenbacher Nachwuchs auf Distanz. Bedi Kütük (40./60.) und Matteo Scholl (49.) brachten den sechsten Saisonsieg der Karbener nach dem Wechsel unter Dach und Fach.

C-Juniorinnen/ Gruppenliga Frankfurt, Spvgg. 08 Bad Nauheim - MSG Bad Vilbel 3:1 (0:1): "Wie schon so oft in dieser Saison haben wir die Anfangsphase völlig verschlafen und sind früh in Rückstand geraten", sagte Bad Nauheims Trainer Sandro Süchting, dessen Elf bereits nach vier Minuten das 0:1 durch Zoe Schindel hinnehmen musste. Eine Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff belohnte Jana Geppert ihre starke Leistung mit dem Ausgleichstreffer. Nur vier Minuten später hatte Tina Süchting die Partie mit einer feinen Einzelleistung zugunsten der "Nullachterinnen" gedreht. Für die Entscheidung sorgte erneut Süchting, die nach Vorarbeit von Geppert frei vor Bad Vilbels Torhüterin Lea Carolina Knauft auftauchte und das Leder eiskalt einschob (84.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare