Fußball aktuell

Zwei Spiele, zwölf Tore

  • VonSascha Kungl
    schließen

(kun). Zwei Begegnungen standen am gestrigen Mittwochabend in der Fußball-Kreisliga A Friedberg auf dem Programm. Dabei bekamen die Zuschauer reichlich Unterhaltung geboten.

Während der SKV Beienheim II einen 7:2-Kantersieg gegen den FC Nieder-Florstadt feierte, behielt die KSG 1920 Groß-Karben mit 3:0 in Rockenberg die Oberhand.

SKV Beienheim II - FC Nieder-Florstadt 7:2 (5:0): »In der ersten Halbzeit ist uns nahezu alles gelungen«, zeigte sich SKV-Pressesprecher Uwe Fey angesichts der Fünf-Tore-Pausenführung seiner Elf begeistert.

Denis Ehrlicher eröffnete das Beienheimer Torfestival (12.), das Owen Hare nur 60 Sekunden später fortführte. Mit einem von Frederik Fabian verwirkten Handelfmeter traf Hare zum 3:0 für seine Farben (15. Minute), ehe Marcel Bilkenroth (26.) und Selcuk Tiras (34.) den 5:0-Pausenstand herstellten.

Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich die Partie ausgeglichener, wobei die Gästetreffer durch Andreas Koch (5:1/49.) und Lionel Kraus (6:2/62.) jeweils von Hare (54./77.) beantwortet wurden.

TuS Rockenberg - KSG 1920 Groß-Karben 0:3 (0:1): Von einer hochverdienten Niederlage sprach Rockenbergs Pressesprecher Bernd Sulzbach nach dem Schlusspfiff. Nachdem Groß-Karbens Emre Gülenc nach einer Viertelstunde die Latte getroffen hatte, erzielte Omar Mohammad nach Querpass von Gülenc die Gästeführung (32.). Mohammad baute diese mit einem abgefälschten Drehschuss auf zwei Tore aus (51.), ehe Refik Memovic nach Flanke von Andreas Kromm den 3:0-Endstand markierte (71.).

Kurz vor Schluss scheiterte Philipp Landvogt nach Foul von Gülenc an ihm selbst vom Elfmeterpunkt an KSG-Keeper Amir Nimer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare