Zuspieler Martin Kersten erwischt Sahnetag

  • schließen

(pm). Gut lachen hatten die Männer der SG Rodheim III nach zwei 3:0-Erfolgen über die TG Hanau II und den TV Biedenkopf II in der Volleyball-Bezirksoberliga. SGR-Spielertrainer Detlef "Zini" Zschiesche zeigte sich nach den Partien sehr angetan von der Leistung seiner Mannschaft.

"Heute hat das Team nahezu alle Vorgaben zu 100 Prozent erfüllt. Wir waren stark in der Annahme und standen in der Feldabwehr sehr gut. Die Angreifer hatten eine überragende Quote und Zuspieler Martin Kersten einen seiner besten Tage, obwohl er gesundheitlich leicht angeschlagen war." Der Coach liebäugelte mit einem Platz unter den Top 3, wenn man dieses Niveau halten sollte. Die Gäste von Kinzig und Lahn hatten in allen drei Sätzen nur selten die Chance auf einen Satzgewinn und mussten jeweils nach gut einer Stunde die Überlegenheit der Wetterauer anerkennen. Die Rodheimer setzen übrigens auf ihren Trikots auch heuer wieder ein Zeichen für Demokratie und zeigen Flagge gegen jegliche Art von Extremismus.

Rodheim III: Stößinger, Marcks, Oser, Jahr, Steinhauer, Jünger, Franck, Jansen, Zschiesche, Kersten, Rauffmann, Daglioglu, Thielecke, Albrecht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare