Zehn Tore zum Einstand

  • schließen

(kun). Auf einen torreichen Saisonauftakt blicken die Fußballerinnen des SC Dortelweil in der Verbandsliga Süd zurück. In Egelsbach kam die Elf des Trainerduos Richard Pohlner/Martin Schönig nach einer kuriosen Partie zu einem 5:5-Unentschieden.

"Vor allem im spielerischen Bereich haben wir viele gute Ansätze gezeigt. Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen", zeigte sich Pohlner nach der Saisonouvertüre seiner Mannschaft zufrieden. Nach einer Viertelstunde erzielte Valentina Caneba nach feiner Vorarbeit von Hannah Klug die Dortelweiler Führung, die Katharina Jacobs nur drei Zeigerumdrehungen später egalisierte. Medya Orak (20.) und Paula Gies (25.) scheiterten in der Folge an SG-Keeperin Lena Chantre. Besser machte es Gies nach einer halben Stunde im Anschluss an eine Balleroberung von Michelle Carpio - 2:1. "In der Folge haben wir es leider verpasst für klare Verhältnisse zu sorgen", haderte Pohlner, dessen Elf durch einen Doppelpack von Lotte Simonis (30./34.) zur Pause sogar in Rückstand lag.

"Die Gastgeberinnen haben in der ersten Halbzeit ausschließlich mit langen Bällen auf ihre beiden Stürmerinnen agiert. Da haben wir uns einfach nicht clever genug angestellt", sagte Pohlner. Kurz nach dem Wiederanpfiff gelang der eingewechselten Sandra Reisinger der 3:3-Ausgleich für die Gäste. Auch auf die erneute Egelsbacher Führung durch Simonis (56.) hatte Reisinger die passende Antwort parat (69.). Im direkten Gegenzug brachte Simonis ihre Farben erneut in Front (70.). Den Schlusspunkt setzte Reisinger mit ihrem dritten Treffer eine Viertelstunde vor dem Ende.

SC Dortelweil: Winrich, Bender, Klug, Döll, Caneba, Träger, Carpio, Wägner, Orak, Gies, Matthey, Schönig, Reisinger, Petruch, Lebrecht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare