Auf Yasaroglu ist Verlass

  • schließen

(mad). Der Türkische SV Bad Nauheim konnte den Rückenwind vom 2:0-Derbyerfolg über den SC Dortelweil aus der Vorwoche mitnehmen und gewann trotz zahlreicher personeller Ausfälle sein Spiel in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West mit demselben Ergebnis bei der DJK Bad Homburg. Garant des Erfolges der Kurstädter war wieder einmal Goalgetter Salih Yasaroglu, der den Sieg der Tosunoglu-Elf mit einem Doppelpack sicherstellen konnte.

Zu Beginn des Spiels hatte der TSV-Torjäger sein Visier jedoch noch nicht perfekt eingestellt, als er einen von Mike Schaidreiter verursachten Handelfmeter neben das Gehäuse der DJK Bad Homburg schoss (6.). Beide Mannschaften lieferten sich zu Beginn der Partie einen offenen Schlagabtausch mit Torchancen hüben wie drüben. Mitte des ersten Spielabschnitts unterlief DJK-Keeper Marco Kapias eine Freistoßflanke von Spielertrainer Tufan Tosunoglu, sodass Yasaroglu nur noch zum 1:0 einköpfen musste (29.). Knapp zehn Minuten später traf erneut Yasaroglu, diesmal per Direktabnahme nach toller Flanke des aufgerückten Rechtsverteidigers Fabian Schusterschitz - 2:0 (38.).

Nach dem Wiederanpfiff versuchten die Hausherren noch einmal alles, verzweifelten aber am starken TSV-Keeper Yüksel Deliktas, der sich gemeinsam mit seinen Vorderleuten voll auf der Höhe präsentierte. "Kompliment an unser Team, das trotz der weiterhin sehr angespannten personellen Lage alles in die Waagschale geworfen hat, um einen Sieg mit nach Hause zu nehmen", zollte TSV-Spielausschuss-Boss Deniz Can seiner Mannschaft großen Respekt.

DJK Bad Homburg: Kapias, Schaidreiter (46. Azariohi), Jänsch, Mouma, Augustincic, Chihab, Paul, El Ouahian (61. Cigdem), El Mai Mouni, Omowe (76. Karasu), Skoczny.

Türkischer SV Bad Nauheim: Yüksel Delikats - Schusterschitz, Usta, Yavas, Özisli - Emrovic, Kuzpinar, Karaca - Pölitz (85. Tolga Yilmaz), Yasaroglu (90.+3 Bugra Yilmaz) - Tosunoglu (89. Aksakal).

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Burkardt (Elbtal-Hangenmeilingen). - Zuschauer: 70. - Tore: 0:1 und 0:2 (29./38.) Yasaroglu. - Gelb-Rot: Trainer Enis Dzihic (82./DJK Bad Homburg/Reklamieren). - Besondere Vorkommnisse: Yasaroglu schießt Handelfmeter neben das Tor (6.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare