1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Yasaroglu sorgt für Jubel

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Uwe Born

Kommentare

Während der FCO Fauerbach vor eigenem Publikum gegen die SG Dorn-Assenheim/Weckesheim am Freitagabend nicht über ein 2:2-Remis hinaus kam, festigte der FC Ober-Rosbach durch ein 2:1 über den SV Gronau seine Position in der Spitzengruppe der Fußball-Kreisoberliga Friedberg.

Während der FCO Fauerbach vor eigenem Publikum gegen die SG Dorn-Assenheim/Weckesheim am Freitagabend nicht über ein 2:2-Remis hinaus kam, festigte der FC Ober-Rosbach durch ein 2:1 über den SV Gronau seine Position in der Spitzengruppe der Fußball-Kreisoberliga Friedberg.

FC Ober-Rosbach – SV Gronau 2:1 (0:0): Die Partie nahm nach nahezu ereignislosen ersten 45 Minuten erst im zweiten Abschnitt Fahrt auf, wobei Ober-Rosbachs Murat Sentürk in der 63. Minute das erste Ausrufezeichen setzte. Er traf per Flachschuss ins lange Eck zur FCO-Führung. Gronau ließ allerdings nicht locker: Kevin Müller glich durch einen sicher verwandelten Handelfmeter nach 80 Minuten aus. Ober-Rosbachs Denis Fiedler, der im Stil eines Torwarts auf der Linie rettete, sah dabei die Rote Karte. Kurz vor dem Abpfiff musste auch Gronaus Diogo Pereira wegen Foulspiels den Platz mit Gelb-Rot verlassen (89.). Den nachfolgenden Freistoß verwandelte Kupilayhan Yasaroglu zum umjubelten FCO-Siegtreffer.

FCO Fauerbach – SG Dorn-Assenheim/Weckesheim 2:2 (1:0): Die Fußballer aus dem Friedberger Stadtteil sahen angesichts eines Zwei-Tore-Polsters lange Zeit wie der sichere Sieger aus, doch in der Schlussphase sorgte Kenny Kaempfer mit einem Doppelschlag in der 85. und 89. Minute für Jubel aufseiten der Dorn-Assenheimer und Weckesheimer. Vorher hatte Fauerbach ziemlich eindeutig den Gang der Dinge bestimmt. Mehr als zwei Tore durch Cristian Bodea (44./Pass Andreas Baufeldt) und Ramil Taitschinov (57./Kopfball nach Bodeas Ecke) wollten jedoch nicht gelingen.

Auch interessant

Kommentare