Wohnbach/Berstadt und Hoch-Weisel Kopf an Kopf

Zwar bestritten die SG Wohnbach/Berstadt und der SV Hoch-Weisel neben dem SVP Fauerbach erst zwölf Saisonspiele, beide Teams führen die Tabelle aber mit jeweils 34 beziehungsweise 33 Punkten an. Der drittplatzierte SV Ober-Mörlen (32) hat bereits zwei Spiele mehr als das Spitzenduo auf dem Konto.

Die einzigen Verlustpunkte des Führungsduos resultieren ausgerechnet aus den Partien gegen den selbst ernannten Aufstiegskandidaten aus Ober-Mörlen. Während die SG Wohnbach/Berstadt am 9. Oktober 3:3 in Ober-Mörlen spielte und sonst sämtliche Partien gewann, verlor der SV Hoch-Weisel am 23. Oktober bei den Grün-Weißen mit 0:3. Zu einem beendenden Vergleich der beiden Top-Teams kam es trotz zweier Ansetzungen bisher witterungsbedingt noch nicht.

Neben dem höchsten Saisonsieg der Liga (12:1-Coup in Reichelsheim vom 18. September) feierte der SV Hoch-Weisel auch den kuriosesten Sieg der Hinrunde. Bis zur 90. Minute lag der SV im Heimspiel gegen den SV Steinfurth II mit 2:3 im Rückstand, bevor die Bilkenroth-Elf die Partie mit drei Treffern in der Nachspielzeit in einen umjubelten 5:3-Sieg wandelte.

Großen Anteil am Erfolg des Führungsduos haben in den beiden Teams die verlässlichen Torjäger. Neben Robert Lang (29 Treffer) beteiligte sich auch Mittelfeldstratege Manuel Hofmann mit 18 Goals an den insgesamt 78 erzielten Hoch-Weiseler Toren – das ist Liga-Bestwert. Beim Tabellenführer aus Wohnbach/Berstadt glänzte Andrezej Paskuda mit 27 Treffern, gefolgt von Spielertrainer Ruben Pfister (13).

Die Spielgemeinschaft stellt zudem die sicherste Abwehr. Lediglich zehn Gegentore ließ die Defensive des Tabellenführers in zwölf Partien zu.

Von den ambitionierten Teams aus Espa, Weckesheim und Gambach, welche eigenen Aussagen zufolge vorne mitspielen wollten, trifft man einzig den SV Blau-Weiß Espa mit 26 Punkten auf Platz vier und damit in der ersten Tabellenhälfte an. Während der KSV Weckesheim auf Rang acht liegt, hat der FC Gambach immerhin unter Neu-Trainer Walter Bindewald noch nicht verloren.

Lange Gesichter gibt es derweil beim SV Echzell am Tabellenende. 11:77 Tore in den bisherigen 13 Saisonspielen und kein Punktgewinn bedeuten zum Jahreswechsel den letzten Tabellenplatz, der SVE erhofft sich aber mit dem erfolgten Trainerwechsel (Stefan Hiecke für Manfred Schild) und einigen Neuzugängen zur Winterpause eine bessere Platzierung zum Saisonende. Bei der FSG Wisselsheim (Rang elf) werden durch den Hiecke-Wechsel nach Echzell das Trio Stefan Hengst, Thomas Walter und Jonas Worthmann das Hitzberg-Team bis zum Saisonende coachen. – Nachfolgend alle Resultate und Torschützen:

SG Wohnbach/Berstadt

Platz 1: 34 Punkte/12 Spiele (11 Siege, 1 Unentschieden), 63:10 Tore.

Siege: SV Steinfurth II (7:1/A), SV Reichelsheim (6:1/H), FC Gambach (5:0/H), SV Echzell (8:0/A), KSV Weckesheim (4:2/H), FSG Wisselsheim (6:0/H), TSG Wölfersheim (3:0/A), TSV Rödgen (5:1/H), SVP Fauerbach (7:0/A), Blau-Weiß Espa (4:1/H), SV Steinfurth II (6:1/H). – Unentschieden: SV Ober-Mörlen (3:3/A).

Interne Torjägerliste: Andrezej Paskuda (27), Ruben Pfister (13), Marcel Müller, Patrick Paramore, Sebastian Eckert (je 3), Tim Kolodziej, Tobias Nöding (beide 2), Christian Emmel, Carsten Meinecke, Björn Rieß (alle 1).

SV Hoch-Weisel

Platz 2: 33 Punkte/12 Spiele (11 Siege, 1 Niederlage), 78:21 Tore.

Siege: SVP Fauerbach (7:1/A), BWeiß Espa (4:2/H), SV Reichelsheim (12:1/A), SV Steinfurth II (5:3/H), FC Gambach (9:1/H), SV Echzell (8:0/A), KSV Weckesheim (9:3/H), FSG Wisselsheim (7:1/H), TSG Wölfersheim (6:3/A), TSV Rödgen (6:1/H), Blau-Weiß Espa (5:2/A). – Niederlage: SV Ober-Mörlen (0:3/A).

Interne Torjägerliste: Robert Lang (29), Manuel Hofmann (18), Oliver Russ (7), Ronald Passet (5), Rene Salzmann, Maik Strasheim (beide 4), Denis Bettenhausen, Dennis Seipel, Manuel Allgäuer, Sven Albert (alle 2), Robin Jäger (1).

SV Ober-Mörlen

Platz 3: 32 Punkte/14 Spiele (10 Siege, 2 Unentschieden, 2 Niederlagen), 42:16 Tore.

Siege: FSG Wisselsheim (3:1/H), TSV Rödgen (4:2/H), SVP Fauerbach (3:1/A), Blau-Weiß Espa (1:0/H), SV Reichelsheim (2:0/A), SV Hoch-Weisel (3:0/H), FC Gambach (4:1/A), SV Echzell (10:0/H), KSV Weckesheim (3:0/A), SV Stein- furth II (2:0/H). – Unentschieden: SG Wohnbach/Berstadt (3:3/H), FSG Wisselsheim (2:2/A). – Niederlagen: SV Steinfurth II (1:3/A), TSG Wölfersheim (1:3/A).

Interne Torjägerliste: Christian Schütz (12), Nicholas Frick (7), Max Sens (6), Alexander Löwe (5), Hendrik Schaupp (4), Christian Weckler, Matthias Weckler (beide 2), Tim Schleicher, Sven Schwalfenberg, Philipe Heinrich, Niklas Adelmann (alle 1).

SV Blau-Weiß Espa

Platz 4: 26 Punkte/14 Spiele (8 Siege, 2 Unentschieden, 4 Niederlagen), 44:27 Tore.

Siege: SV Reichelsheim (7:0/H), SV Echzell (6:0/A), KSV Weckesheim (3:2/H), FSG Wisselsheim (4:3/H), TSG Wölfersheim (3:1/A), SVP Fauerbach (3:2/A), SV Steinfurth II (3:1/A), SV Reichelsheim (7:1/A). – Unentschieden: FC Gambach (2:2/H), TSV Rödgen (1:1/H). – Niederlagen: SV Hoch-Weisel (2:4/A), SV Ober-Mörlen (0:1/A), SG Wohnbach/Berstadt (1:4/A), SV Hoch-Weisel (2:5/H).

Interne Torjägerliste: Dominik Löbrich (11), Mark Czepat (10), Patrick Rühl (5), Philipp Rühl, Dennis Wedemann, Florian Göbel (je 4), Sebastian Fritz (3), Julian Welker (2), Andreas Wuttke, Thorsten Rühl, Güray Aslan (alle 1).

TSG Wölfersheim

Platz 5: 22 Punkte/14 Spiele (6 Siege, 4 Unentschieden, 4 Niederlagen), 32:29 Tore.

Siege: SV Echzell (3:1/H), SV Ober-Mörlen (3:1/H), FSG Wisselsheim (4:1/A), SV Reichelsheim (1:0/A), SV Echzell (5:1/A), TSV Rödgen (3:0/H). – Unentschieden: KSV Weckesheim (2:2/A), SV Steinfurth II (1:1/A), FC Gambach (0:0/A), KSV Weckesheim (4:4/H). – Niederlagen: SVP Fauerbach (2:6/A), Blau-Weiß Espa (1:3/H), SG Wohnbach/Berstadt (0:3/H), SV Hoch-Weisel (3:6/H).

Interne Torjägerliste: Mario Schulz (11), Stefan Kilb, Benjamin Eisenhauer (je 4), Andre Voss (3), Dennis Muth (3), Marcel Petersen (2), Frank Waldeck, Marvin Balzer, Jan Arie van Egmond, Michael Dietz, Michael Brauburger (alle 1).

SVP Fauerbach

Platz 6: 21 Punkte/12 Spiele (7 Siege, 5 Niederlagen), 38:36 Tore.

Siege: FC Gambach (2:0/A), SV Echzell (9:3/H), KSV Weckesheim (3:2/A), FSG Wisselsheim (3:0/A), TSG Wölfersheim (6:2/H), TSV Rödgen (5:2/A), SV Reichelsheim (5:2/A). – Niederlagen: SV Hoch-Weisel (1:7/H), SV Ober-Mörlen (1:3/H), SV Steinfurth II (1:5/A), Blau-Weiß Espa (2:3/H), SG Wohnbach/Berstadt (0:7/H).

Interne Torjägerliste: Marius Bodea, Marco Richter (beide 8), Michael Florian Jung, Rene Funke (beide 5), Maximilian Stephan (4), Hagen Schneider, Philipp Christ (beide 2), Philipp Pfeiffer, Norman Huth, Andreas Brendel, Andreas Dietel (alle 1).

SV Steinfurth II

Platz 7: 20 Punkte/14 Spiele 6 Siege, 2 Unentschieden, 6 Niederlagen), 30:30 Tore.

Siege: SV Ober-Mörlen (3:1/H), FSG Wisselsheim (5:0/H), SV Reichelsheim (1:0/A), TSV Rödgen (2:0/H), SVP Fauerbach (5:1/H), SV Echzell (5:0/A). – Unentschieden: TSG Wölfersheim (1:1/H), FC Gambach (1:1/A). – Niederlagen: SG Wohnbach/Berstadt (1:6/H), SV Hoch-Weisel (3:5/A), Blau-Weiß Espa (1:3/H), KSV Weckesheim (1:4/H), SV Ober-Mörlen (0:2/A), SG Wohnbach/Berstadt (1:6/A).

Interne Torjägerliste: Sebastian Staisch (8), Sascha Hofmann (4), Christopher Bönner, Benjamin Schröder (beide 3), Christopher Müller, Marc Göbel (beide 2), Dominik Schmidt, Felix Woisetschläger, Torben Müller, Özkan Dursun, Toni Materna, Asmir Emrovic, Bojan Blagojevic (alle 1).

KSV Weckesheim

Platz 8: 17 Punkte/14 Spiele (5 Siege, 2 Unentschieden, 7 Niederlagen), 45:40 Tore.

Siege: SV Reichelsheim (5:0/H), FC Gambach (7:3/H), SV Echzell (7:1/A), SV Steinfurth II (7:1/A), FSG Wisselsheim (6:1/H). – Unentschieden: TSG Wölfersheim (2:2/H), TSG Wölfersheim (4:4/A). – Niederlagen: FSG Wisselsheim (1:2/A), TSV Rödgen (0:4/A), SVP Fauerbach (2:3/H), Blau-Weiß Espa (2:3/A), SG Wohnbach/Berstadt (2:4/A), SV Hoch-Weisel (3:9/A), SV Ober-Mörlen (0:3/H).

Interne Torjägerliste: Danny Eckley (15), Ilja Tezkow (9), Christian Krückl (5), Tobias Meiss, Heiko Werner, Farooq Mahmud (je 3), Hans Möller (2), Marco Hofmann, Mark Guzowski, E. Zahitovic (je 1).

FC Gambach

Platz 9: 15 Punkte/13 Spiele (4 Siege, 3 Unentschieden, 6 Niederlagen), 25:39 Tore.

Siege: SV Reichelsheim (4:0/H), SV Echzell (6:1/H), FSG Wisselsheim (3:2/A), TSV Rödgen (3:1/H). – Unentschieden: Blau-Weiß Espa (2:2/A), SV Steinfurth II (1:1/H), TSG Wölfersheim (0:0/H). – Niederlagen: TSV Rödgen (1:5/A), SVP Fauerbach (0:2/H), SG Wohnbach/Berstadt (0:5/A), SV Hoch-Weisel (1:9/A), KSV Weckesheim (3:7/A), SV Ober-Mörlen (1:4/H).

Interne Torjägerliste: Simon Adolph (6), Sebastian Krätschmer (4), Tim Strasheim (3), Patrick Johnson, Dennis Graff, Christopher Ledwoch, Andre Stark (je 2), Marcel Späth, Marcel Schwab, Swen Neubert, Sebastian Metzger (je 1).

TSV Rödgen

Platz 10: 14 Punkte/13 Spiele (4 Siege, 2 Unentschieden, 7 Niederlagen), 26:32 Tore.

Siege: FC Gambach (5:1/H), KSV Weckesheim (4:0/H), SV Echzell (5:1/A), FSG Wisselsheim (3:0/H). – Unentschieden: Blau-Weiß Espa (1:1/A), SV Reichelsheim (1:1/H). – Niederlagen: SV Ober-Mörlen (2:4/A), TSG Wölfersheim (0:3/A), SV Steinfurth II (0:2/A), SVP Fauerbach (2:5/H), SG Wohnbach/Berstadt (1:5/A), SV Hoch-Weisel (1:6/A), FC Gambach (1:3/A).

Interne Torjägerliste: Joshua Konietz (7), Timo Schmidt (5), Harald Kern, Kevin Henrichs, Jared Konietz, Samuel Schultes (je 2), Jarom Görts, Jonas Belzetter, Pasquele Piket, Julian Backenstoß, Dominik Anders, Michael Klomann (alle 1).

FSG Wisselsheim

Platz 11: 7 Punkte/14 Spiele (2 Siege, 1 Unentschieden, 11 Niederlagen), 17:51 Tore.

Siege: KSV Weckesheim (2:1/H), SV Echzell (3:2/A). – Unentschieden: SV Ober-Mörlen (2:2/H). – Niederlagen: SV Ober-Mörlen (1:3/A), SV Steinfurth II (0:5/A), TSG Wölfersheim (1:4/H), TSV Rödgen (0:3/A), SVP Fauerbach (0:3/H), Blau-Weiß Espa (3:4/A), SG Wohnbach/Berstadt (0:6/A), SV Reichelsheim (1:2/H), SV Hoch-Weisel (1:7/A), FC Gambach (2:3/H), KSV Weckesheim (1:6/A).

Interne Torjägerliste: Fidan Bajrami (4), Wolfgang Seidler (3), Kresimir Hercigonja (2), Lars Lohfink, Thomas Niewiadomy, Stefan Hiecke, Kevin See, Nico Schneider, Syle Jashari, Bombonel Ursz, Jopa Mihaljevic (alle 1).

SV Reichelsheim

Platz 12: 7 Punkte/13 Spiele (2 Siege, 1 Unentschieden, 10 Niederlagen), 10:53 Tore.

Siege: SV Echzell (2:1/H), FSG Wisselsheim (2:1/A). – Unentschieden: TSV Rödgen (1:1/A). – Niederlagen: Blau-Weiß Espa (0:7/A), SG Wohnbach/Berstadt (6:1/A), SV Steinfurth II (0:1/H), SV Hoch-Weisel (1:12/H), FC Gambach (0:4/A), KSV Wecksheim (0:5/A), SV Ober-Mörlen (0:5/H), TSG Wölfersheim (0:1/H), SVP Fauerbach (2:5/H), Blau-Weiß Espa (1:7/H).

Interne Torjägerliste: Chahid Akkelouf, Marvin Krebs (beide 3), Sascha Kölsch (2), Simon Keßler, Eric Schneider (beide 1).

SV Echzell

Platz 13: 0 Punkte/13 Spiele (13 Niederlagen), 11:77 Tore.

Niederlagen: TSG Wölfersheim (1:3/A), SVP Fauerbach (3:9/A), Blau-Weiß Espa (0:6/H), TSV Rödgen (1:5/H), SG Wohnbach/Berstadt (0:8/H), SV Reichelsheim (1:2/A), SV Hoch-Weisel (0:8/H), FC Gambach (1:6/A), SV Steinfurth II (0:5/H), KSV Weckesheim (1:7/H), SV Ober-Mörlen (0:10/A), FSG Wisselsheim (2:3/H), TSG Wölfersheim (1:5/H).

Interne Torjägerliste: Dominik Dimter, Oliver Thiel (je 2), Fabian Hintze, Lars Billasch, Ibrahim Kale, Manfred Schild, Andreas Seifarth, Michael Stoll, Christian Unger (alle 1). Thomas Bogdoll

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare